Let's Dance 2014: Dicke Tränen bei Larissa Marolt: "Das hat mir wirklich wehgetan"

Dicke Tränen bei Larissa Marolt: "Das hat mir wirklich wehgetan"
Llambis Worte trafen Larissa Marolt hart © Getty Images, Andreas Rentz

Llambis Worte trafen Larissa Marolt hart

Dass 'Let's Dance'- Jurymitglied Joachim Llambi bei seiner Bewertung gerne mal draufhaut, das wissen alle Promi-Tänzer, bevor sie sich dazu entschließen, bei der Show mitzumachen. Und trotzdem flossen bei Larissa Marolt in der fünften Live-Show dicke Tränen.

- Anzeige -

Bereits für ihre Performance beim ersten Gruppentanz gab's von Joachim Llambi ordentlich Kritik. Sie sei die Schlechteste aus ihrer Gruppe gewesen. "Es ist echt schwer, wenn man dafür verantwortlich gemacht wird, dass es für alle weniger Punkte gibt", so Larissa Marolt nach der Show im Interview mit RTL.de.

Dann musste sie nicht nur als Letzte, sondern ausgerechnet auch noch direkt nach Alexander Klaws aufs Parkett, der für seine Performance Standing Ovation bekam. "Es hat echt schon bessere Tage in meinem Leben gegeben", so Larissa.

Den langsamen Walzer lieferte sie dann fehlerfrei ab und während die Jurymitglieder Motsi Mabuse und Jorge Gonzalez recht zufrieden mit Larissas Auftritt waren, hörte sie von Joachim Llambi das hier: "Alle anderen hier in der Show reißen sich den Allerwertesten auf und geben ihr Herz. Du hast noch nicht so dein Herz gegeben." Offenbar war das zu viel für Larissa, denn plötzlich kullerten dicke Tränen: "Das hat mir wirklich wehgetan. Ich war die ganze Woche mit so viel Herz und Seele und Ernsthaftigkeit dabei. Und ich habe mich so ins Zeug gelegt, dass alles hinhaut bis zur letzten Sekunde. Und dann sagt jemand, dass die anderen Mädels mit Herz dabei sind und ich nicht. Alles was ich mache, mache ich mit Gefühl und mit Herz", erklärt Larissa ihren Gefühlsausbruch nach der Show. "Ich vergleiche das hier mit der Liebe: Einen Menschen liebe ich doch auch mit seinen Macken, und diesen Job liebe ich auch mit seinen Macken. Ich muss doch nicht jeden Tanz toll finden, trotzdem stecke ich mein ganzes Herzblut hier rein."

Für Carmen Geiss war der Tränenausbruch nicht überraschend: "Bei Larissa merkt man einfach, dass sie hier die Jüngste bei 'Lets Dance' ist. So hart, wie sie tut, ist sie nicht. Sie hat einen weichen Kern und das hat sie heute mal zum Ausdruck gebracht."

Am Ende verriet Larissa dann noch, dass sie eher auf die wilderen Tänze steht. "Ich bin nicht die Romantischste und kann, glaube ich, besser finstere, dunkle Sachen verkörpern." Für die nächste Woche hofft Larissa nun auf einen sexy Tango.

Bilsquelle: Getty

— ANZEIGE —