Leonardo DiCaprio: Wenn's passiert, dann passiert's

Leonardo DiCaprio: Wenn's passiert, dann passiert's
Leonardo DiCaprio: Wenn's passiert, dann passiert's © imago/Future Image, imago stock&people

Leonardo DiCaprio (41) möchte lieber nicht über das Thema Familiengründung sprechen, um nicht falsch zitiert zu werden. Seit seiner Trennung von Model Kelly Rohrbach (25) gehört der Schauspieler wieder zu den begehrtesten Junggesellen Hollywoods.

- Anzeige -

Über Familienplanung

Die kurze Romanze von Leonardo und Kelly endete nach knapp einem halben Jahr, das Model reiht sich damit in die lange Liste der hübschen Model-Verflossenen des Filmstars ein, darunter Gisele Bündchen (35) und Bar Refaeli (30). Nach dem Liebesaus spekulieren Fans nun erneut, ob der Frauenschwarm es wohl jemals länger mit einer Frau aushalten und eine Familie gründen wird - ein Thema, über das Leonardo selbst nicht sprechen will. "Meinst du, ob ich Kinder in eine Welt wie diese bringen will?", fragte er einen 'Rolling Stone'-Reporter, nachdem er das Thema anschnitt. "Wenn es passiert, passiert es. Ich würde es vorziehen, nicht ins Detail zu gehen, weil es sonst wieder etwas wird, das die Medien falsch zitieren… Zu artikulieren, was ich darüber denke, wird nur missverstanden."

Stattdessen führt der Schauspieler lieber Gespräche über seine Filmrollen oder sein Engagement beim Klimawandel und für die Umwelt. Zurzeit filmt Leonardo einen Dokumentarfilm, in dem er von Angesicht zu Angesicht Diskussionen mit Politikern führt. Auch in dem Interview mit der Publikation erklärte er erneut, wie wichtig es für den Planeten sei, die Umwelt zu schützen. "Es ist ausgeschlossen, dass wir in diesem Falle keine Heuchler sind. Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht darüber nachdenke. Die große Frage ist: Ist es zu spät?"

Sein Kampf für den Umweltschutz war auch einer der Gründe, warum er in dem Film 'The Revenant - Der Rückkehrer' mitspielte, für den er erst am Sonntag mit einem Golden Globe ausgezeichnet wurde. Bei den Dreharbeiten, die unter anderem in Kanada und Argentinien stattfanden, erlebte er die Auswirkungen des Klimawandels selbst mit. "Man sieht die Zerbrechlichkeit der Natur und wie schnell diese sich auch nur aufgrund von wenigen Graden Temperaturunterschied verändern kann. Das ist erschreckend und die Leute sprechen weltweit davon. Und es wird einfach immer schlimmer", erklärte Leonardo DiCaprio.

Cover Media

Leonardo DiCaprio: Wenn's passiert, dann passiert's
Leonardo DiCaprio: Wenn's passiert, dann passiert's Das denkt er über Familienplanung 00:00:47
00:00 | 00:00:47
— ANZEIGE —