Leonardo DiCaprio holte Regisseur Martin Scorsese zu 'Aviator'

Als Leonardo DiCaprio erwachsen wurde ...
Leonardo DiCaprio © Cover Media

Leonardo DiCaprio (41) erkannte während der Arbeit an 'Aviator', dass er mehr kann als sich vor eine Kamera zu stellen.

- Anzeige -

'Aviator'

Ursprünglich wollte Regisseur Michael Mann den Film auf die Leinwand bringen, doch nach Jahren der Vorbereitung zerstritt er sich mit dem Produktionsteam und schied 2002 aus dem Projekt aus. Zu diesem Zeitpunkt war Leo schon als Hauptrolle besetzt, doch er entschied sich, noch mehr Verantwortung zu übernehmen:

Er mischte in der Organisation mit und brachte 2004 seinen guten Freund Martin Scorsese (73) dazu, die Regie für das Drama zu übernehmen.

Eine Wendepunkt in seiner Karriere, wie er in einem aktuellen interview mit 'Deadline' erklärte: "Beim Vorsprechen hatte ich mich noch gefragt, ob ich die Rolle überhaupt bekommen würde. Dann war es mir plötzlich möglich zu sagen: 'Ich glaube an dieses Projekt' und schlussendlich einen Regisseur von Martins Kaliber zu fragen ... Das war nicht nur nervenaufreibend, es brachte eine ganz neue Verantwortung mit sich. Ich war nicht mehr bloß ein Schauspieler, der engagiert wurde!"

Das Risiko machte sich bezahlt: 'Aviator', der in Deutschland im Januar 2005 im Kino startete, ist einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten, er staubte sagenhafte 11 Oscar-Nominierungen ab und holte fünf Academy Awards nach Hause.

Leonardo DiCaprio ging damals zwar leer aus, dafür stehen seine Chance in diesem Jahr gut: Für 'The Revenant - Der Rückkehrer' ist er als bester Hauptdarsteller nominiert.

Cover Media

— ANZEIGE —