Leonardo DiCaprio: Großzügig und flirtbereit in Cannes

Leonardo DiCaprio: Großzügig und flirtbereit in Cannes
Hat Leonardo DiCaprio wieder ein neues Model am Start? © Chris Pizzello/Invision/AP

Leonardo DiCaprio (40, "The Wolf of Wall Street") präsentierte sich auf der amfAR-Gala am Rande der Filmfestspiele in Cannes am Donnerstagabend von seiner großzügigsten Seite. Er spendete für die Charity-Veranstaltung, wie unter anderem die britische Zeitung "Daily Mail" berichtet, ein Gemälde des Streetart-Künstlers Banksy. Die Auktion des einmaligen Kunstwerkes brachte eine Million Dollar, umgerechnet über 900.000 Euro. Insgesamt wurden während der Veranstaltung im Hotel du Cap-Eden-Roc an der französischen Küste stolze 33,4 Millionen Dollar eingenommen, die der AIDS-Forschung zugutekommen. Auch andere Stars sorgten dafür, dass die Kasse klingelte. So ersteigerte Schauspielerin Eva Longoria für 550.000 Dollar ein Portrait von Elizabeth Taylor, gemalt von Andy Warhol.

- Anzeige -

amfAR-Gala - und neues Model?

DiCaprio hat Gerüchten zufolge in Cannes jedoch nicht nur beruflich, sondern auch privat seinen Spaß. Der "Daily Telegraph" berichtet, der Darsteller habe ein Auge auf das australische Model Caroline Austin geworfen. Angeblich wurde die brünette Schönheit auf der Yacht des 40-Jährigen gesichtet. Die beiden hatten sich am Set des Films "Der große Gatsby" kennengelernt, in dem Austin in einer kleinen Rolle zu sehen gewesen war. Es ist kein Geheimnis, dass sich der Filmstar gerne mit Frauen aus dem Modelbusiness umgibt. Er datete angeblich unter anderem bereits Erin Heatherton, Toni Garrn, Bar Refaeli und Gisele Bündchen.

— ANZEIGE —