Leonardo DiCaprio diskutiert mit Barack Obama über den Klimawandel

Leonardo DiCaprio: Eine Diskussion unter Experten
Leonardo DiCaprio © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Übernehmt Verantwortung

Leonardo DiCaprio (41) setzt sich weiterhin für die Zukunft unseres Planeten ein.

Der Darsteller ('The Departed - Unter Feinden') jettet bereits seit Jahren um die Welt, um auf die Klimakatastrophe aufmerksam zu machen. Auch seine Rede im Rahmen der Oscar-Verleihung 2016 nutzte er, um für nachhaltige Energie und einen verantwortungsvolleren Umgang mit unserer Luft und Erde zu plädieren. Damit endet sein Engagement nicht:

Am 3. Oktober wird Leonardo sich mit Barack Obama (55) und der Wissenschaftlerin Dr. Katherine Hayhoe über die Klimaerwärmung auf einer öffentlichen Diskussion unterhalten. Diese findet unter dem Dach des South by South Lawn-Events statt. Für die Diskussion wird der Megastar ins Weiße Haus in Washington D.C. eingeladen.

Wie groß die Vorfreude des Filmstars ist, ließ sich von seinem Instagram-Account ablesen, auf dem er ein Foto von sich und dem US-Präsidenten postete und es mit den Worten kommentierte: "Ich freue mich darauf, mit Barack Obama und Dr. Katharine Hayhoe für eine Diskussion über den Klimawandel auf dem South By South Lawn-Event zusammenzusitzen."

Nach der Diskussion wird Leonardos Dokumentarfilm 'Before the Flood' seine US-Premiere feiern. Der von Fisher Stevens inszenierte Film begleitet den Frauenschwarm auf seinen Reisen, ein Bewusstsein für den Klimawandel zu schaffen.

Nachdem er den Oscar für seine Rolle in 'The Revenant - Der Rückkehrer' erhalten hatte, wandte er sich auf der Verleihung an alle Zuschauer und erklärte: "Der Klimawandel ist real. Er findet in diesem Moment statt. Es ist die drängendste Gefahr, der unsere Spezies entgegensieht und wir müssen zusammenarbeiten und aufhören, es weiter vor uns herzuschieben." Leonardo DiCaprio plädierte an verantwortungsvolle Politiker, die nicht nur im Interesse mächtiger Unternehmen handeln. Allerdings ist Barack Obama nur noch wenige Wochen im Amt.

Cover Media

— ANZEIGE —