Leona Lewis meldet sich mit "Glassheart" zurück

Leona Lewis meldet sich zurück Kann nicht nur Balladen singen. Leona Lewis zeigt auf "Glassheart" ihre neue, auch durchaus tanzbaren Seite.

"Auf diesem Album bin ich stärker als je zuvor", sagt Leona Lewis ganz selbstbewusst über ihren neuen Longplayer "Glassheart". Damit hängt die britische Ausnahmesängerin die Messlatte natürlich verdammt hoch. Mit ihrer Debütsingle „Bleeding Love“ und ihrem ersten Album „Spirit“ erobert die 27-Jährige schließlich die Charts der Welt und brach ganz nebenbei zahlreiche Musikbusiness-Rekorde.

— ANZEIGE —

Für ihr neues Album kehrte Leona Lewis zurück zu ihren Wurzeln. Die meisten der Songs für „Glassheart“ schrieb sie in ihrer Heimatstadt London. „‘Glassheart‘ handelt vom Erwachsenwerden“, erklärt sie ernst, „von den Erfahrungen, die man in verschiedenen Beziehungen und Lebenssituationen sammelt, und davon, unabhängiger zu werden. Dieser fragile Ort, von dem ich gekommen bin, ist Vergangenheit."

Und so wartet "Glassheart" nicht nur mit herzzerreißenden Powerballaden in bekannter Lewis-Manier auf, sondern es gibt auch Tanzbares. "Ich wollte mehr aus mir herausgehen - mehr Dance-Songs", erklärt Leona. "Und ich wollte mehr in mich hinein fühlen, indem ich Songs aufnehme, die mir mehr aus der Seele sprechen." Vor diesem Hintergrund versteht man, was Leona Lewis „Glassheart“ bedeutet: Es ist das Album zu ihrem brandneuen Leben.

Artikel kommentieren
comments powered by Disqus
— ANZEIGE —