Leona Lewis: Bye bye, Simon Cowell!

Leona Lewis (29) bricht zu neuen Ufern auf.

- Anzeige -

Abschied vom Plattenlabel

Nach sieben Jahren hat sich die Sängerin ('Run') von ihrem Mentor Simon Cowell (54) und dessen Plattenlabel Syco Entertainment losgesagt. Bei der Firma, die neben Cowell außerdem von Sony kontrolliert wird, stand sie seit 2006 unter Vertrag, nachdem sie die UK-Version der Castingshow 'The X Factor' gewonnen hatte. Stattdessen arbeitet Lewis nun mit Island Recods zusammen. "Nach sieben unglaublichen Jahren bei Sony fühle ich mich geehrt, die Möglichkeit zu bekommen, bei dem wahrscheinlich ikonischsten Label, Island Recods, unter Vertrag genommen zu werden", schwärmte die Britin. "Für mich war Island schon immer ein Label, bei dem Künstler wirklich aufblühen können und ermutigt werden, sich auszudrücken. Island steht für Qualitätsmusik und bei so einem legendären Label unter Vertrag zu stehen, ist wirklich ein wahrgewordener Traum für mich. Ich kann es kaum erwarten, mit meinem neuen Team Musik zu machen."

Mit Syco veröffentlichte Lewis vier Alben, darunter auch ihr letztes Weihnachtsalbum 'Christmas With Love'. Dass sie sich nun von dem Label getrennt hat, scheint den Gründer nicht zu stören. Auf Twitter wünschte Cowell seinem einstigen Schützling sogar alles Gute. "Glückwunsch, Leona", schrieb er. "Wir hatten sieben tolle Jahre zusammen und jetzt wünsche ich dir nur das Beste für die Zukunft. Du hast 'X Factor' bekannt gemacht."

Ihren ersten Hit landete Leona Lewis übrigens mit dem Song 'Bleeding Love' und auch ihr Debütalbum 'Spirit' konnte 2007 die internationalen Charts stürmen.

Cover Media

— ANZEIGE —