Leona Lewis brauchte einen Wechsel

Leona Lewis brauchte einen Wechsel
Leona Lewis © Cover Media

Leona Lewis (30) verließ ihr Label, weil es an der Zeit für etwas Neues war. Streit gab es nicht, versicherte sie.

- Anzeige -

Neues Label, neues Album

Die Sängerin gewann 2006 die britische Version der Castingshow 'X Factor' und landete daraufhin mit 'Bleeding Love' einen weltweiten Hit. Es folgten weitere Erfolge mit Singles wie 'Run' und 'Happy', die allesamt über das Label SyCo Music veröffentlicht wurden, von dem sie sich aber im Juni vergangenen Jahres überraschend verabschiedete. Mit dem Besitzer der Firma, Musikmogul Simon Cowell (55), habe das allerdings nichts zu tun gehabt, versicherte Leona jetzt im Interview mit 'BBC News'.

"Ich war sieben Jahre bei Simons Label und irgendwie kam das Ende ganz natürlich", so die Musikerin, die mittlerweile bei Island Records unter Vertrag steht. "Es ist alles freundschaftlich und er ist toll und unterstützte mich sehr. Es war einfach an der Zeit weiterzuziehen."

Die Entscheidung fiel der Musikerin allerdings nicht leicht, schließlich hatte sie sich ein gutes Team aufgebaut. "Es war eine schwere Entscheidung, denn wenn man irgendwo so lange ist, baut man Beziehungen auf. Ich liebte die Leute, mit denen ich zusammenarbeitete, ich hatte ein großartiges Team. Ich liebte es auch, mit Simon zu arbeiten. Es war also eine schwere Entscheidung, aber es war an der Zeit für mich, etwas anderes zu machen."

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob sie mit ihrem Labelwechsel auch ihren Erfolg halten kann. Am 11. September erscheint ihre neue Platte 'I Am', auf die Leona sehr stolz ist. "Dieses Album zu schreiben, war auf jeden Fall ein Prozess. Ich fand es ziemlich befreiend und bestärkend, diesen Schritt zu gehen und das Album erst mal alleine und unabhängig zu machen. Das ist auf jeden Fall ein Thema, das sich durch die Platte zieht. Das Album streift viele verschiedene Themen, verschiedene Beziehungen, Trennungen, die ich durchgemacht habe, aber auch wie ich mich gefühlt habe, mich von meinem früheren Label zu entfernen und rauszugehen und die Dinge alleine zu machen. Das war schon irgendwie angsteinflößend", gab Leona Lewis zu.

Cover Media

— ANZEIGE —