Lenny Kravitz kratzt am Rocker-Image von Guns N' Roses

Lenny Kravitz kratzt am Rocker-Image von Guns N' Roses
Lenny Kravitz © Cover Media

Lenny Kravitz (52) musste feststellen, dass die Jungs von Guns N' Roses heute nicht mehr so wild sind wie noch in den 90er-Jahren.

- Anzeige -

"Gechillt und pünktlich"

Der Sänger ('American Woman') kennt die Rocker ('November Rain') schon lange. Mit Gitarrist Slash (51) ging er einst zur Schule, den Rest der Band lerne er schon kennen, als diese noch ganz am Anfang ihrer Karriere stand. Momentan tourt er mit Slash, Axl Rose & Co. durch die USA, wo er vergangene Woche für sie im Vorprogramm spielte. "Sie haben mich gefragt, ob ich ein paar Shows mit ihnen spielen will und ich dachte, dass das bestimmt Spaß machen würde", so Lenny in der US-Show 'Late Night with Seth Meyers'. "Das ist schon toll, weil es eine Stadion-Tour ist und sie schon seit über 20 Jahren nicht mehr zusammen gespielt haben. Ich war am Anfang dabei, bei ihren größten Erfolgen und bei all den Verrücktheiten."

Im Vergleich zu damals hat sich allerdings so einiges verändert. Die wilden Partyzeiten sind offenbar vorbei. "Es war wirklich interessant, sie wieder zusammen zu sehen. Alle sind total gechillt und sie gehen pünktlich auf die Bühne. Es ist anders … Sie haben früher viel mehr genommen als ich, falls du verstehst, was ich meine."

Guns N' Roses ist noch den ganzen Sommer über in den USA auf Tour, im Herbst folgen dann Shows in Südamerika. Für Europa sind derzeit noch keine Konzerte geplant. Lenny Kravitz war zuletzt im vergangenen Jahr auf Europa-Tour, er arbeitet derzeit an einem neuen Album, das 2017 erscheinen soll.

Cover Media

— ANZEIGE —