Lena Meyer-Landrut: Vorbild ja

Lena Meyer-Landrut
Lena Meyer-Landrut © Cover Media

Lena Meyer-Landrut (22) will eine "gute Message" rüberbringen, wenn sie mit Kindern arbeitet.

- Anzeige -

Selbstaufgabe nein

Die talentierte Sängerin ('Mr. Arrow Key') gewann mit 18 Jahren den Grand Prix und steht seitdem wie kaum ein anderer Star in Deutschland im Rampenlicht. Jüngst sorgte sie dabei mit ihrer schlanken Figur für Aufsehen: Ihr wurde vorgeworfen, zu mager zu sein - vor allem, da sie ab dem 21. März wieder als Jurorin in der Kinder-Castingshow 'The Voice Kids' zu sehen sein wird. Kritiker sprachen von einer schlechten Vorbildfunktion.

Im Interview mit 'RTL' wollte sich die Sängerin zwar nicht direkt zu den neuen Fotos äußern, sprach aber dennoch darüber, dass sie ein Vorbild sein soll: "Ehrlich gesagt ist das [...] etwas, womit ich mich sehr viel beschäftige ... Gerade auch, weil ich mit Kindern zusammenarbeite, ist es sehr, sehr wichtig, eine gute Message zu verbreiten", betonte die hübsche Hannoveranerin. Jede Vorbildfunktion hat aber ihre Grenzen. "Trotzdem kann man sich natürlich nicht selbst aufgeben für eine 'Lehrerrolle', die man annimmt", ergänzte Lena Meyer-Landrut.  

Neben dem Hype um ihre Taille macht die Powerfrau auch beruflich immer wieder von sich reden. Aktuell zwar mit ihrer Stimme, allerdings nicht beim Singen: Im Animationsfilm 'Tarzan' spricht sie die junge Jane, die sich in den Urwaldbewohner verliebt. Der Film wurde gestern in München vorgestellt und kommt morgen in die deutschen Kinos. 'Buddy'-Star Alexander Fehling (32) spricht Tarzan und präsentierte sich auf dem roten Teppich stolz neben seiner Kollegin. Von dem Ausflug nach Bayern postete Lena Meyer-Landrut brav Fotos auf Facebook und kommentierte zufrieden: "Schönes München!"

 

© Cover Media

— ANZEIGE —