Lena Meyer-Landrut geht unter die Synchronsprecher

Lena Meyer-Landrut geht unter die Synchronsprecher
© Christian Schulz

Vom Grand Prix ins Kino

Singen, schauspielern, berühmt sein - Lena Meyer-Landrut will einfach alles. Nach dem Sieg beim Eurovision Song Contest Ende Mai will Deutschlands It-Girl der Stunde nun auch als Synchronsprecherin Karriere machen. Klar, schließlich gehört es als Promi mittlerweile zum Guten Ton, mal einem Trickfilmtier seine Stimme geliehen zu haben. Dustin Hoffman, Nicole Kidman und Co. machen das schließlich auch.

- Anzeige -

Im animierten 3D-Familienfilm 'Sammys Abenteuer - Die Suche nach der geheimen Passage', der ab 28. Oktober 2010 in die Kinos kommt, spricht sie das Schildkröten-Mädchen Shelly. "Zu sprechen wie eine kleine süße Schildkröte hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Das war eine tolle erste Erfahrung als Synchronsprecherin", freut sich der Jungstar.

Lena Meyer-Landrut geht unter die Synchronsprecher
© dpa, Maurizio Gambarini

Wer fürchtet, das Ganze könnte ein großer Reinfall werden - wie zum Beispiel die bescheidenen Vertonungsversuche von Michael Schumacher in 'Cars' - sei daran erinnert, dass Lena sich vor der Teilnahme am Song Contest immerhin schon als Schauspielerin versucht hat - in einer weitgehend textilfreien Rolle in der RTL-Doku 'Helfen Sie mir'. Und Lena hatte bei der Vertonung ihres neusten Werks erfahrene Schauspieler wie Matthias Schweighöfer und Axel Stein an ihrer Seite.

(Fotos: Kinowelt, dpa)

— ANZEIGE —