Lena Gercke setzt sich für krebskranke Mädchen ein

Lena Gercke besucht krebskranke Mädchen im Krankenhaus
Lena Gercke hat selbst schon "viel Berührung mit Krebs" gehabt. © imago/Future Image, imago stock&people

Lena Gercke hat selbst schon "viel Berührung mit Krebs gehabt"

Lena Gercke hat krebskranke Mädchen in einem Münchner Krankenhaus besucht und sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen, um die kleinen Patientinnen einen Tag lang ihre Krankheit vergessen zu lassen. Den grauen Krankenhaus-Alltag will sie die Mädchen mit etwas Kajal und Lidschatten vergessen lassen: Ein paar Schmink-Tipps sollen ein Stück Normalität in ihr Leben holen. Mit ihrem Besuch will Lena den Patientinnen zeigen, was sie tun können, um sich trotz ihrer schweren Krankheit wenigstens äußerlich ein Stückchen wohler zu fühlen.

- Anzeige -

Dass dieser Termin am Ende so locker wird, hätte die 26-Jährige vorher nie gedacht: "Was mich so wahnsinnig positiv überrascht hat, war, wie gut drauf und voller Elan sie waren", erzählt sie im Anschluss im Interview mit RTL. Wenn man sieht, wie lebensfroh diese Mädchen sind, wisse man seine eigenen Probleme danach ganz anders einzuordnen, so das Model. Ihr sei es dabei wichtig, mit den jungen Patientinnen ganz normal umzugehen.

Berührungsängste hat Lena keine - sie musste selbst schon Erfahrung mit der Krankheit machen. Sie habe schon "ganz viel Berührung mit Krebs gehabt", erzählt sie, ohne diese Erfahrung weiter erläutern zu wollen. Aus dieser Zeit weiß sie jedoch, "wie wichtig es ist, dass man (…) Leute um sich hat, die wirklich für einen da sind und auf die man sich verlassen kann."

Von ihrem Besuch im Krankenhaus nimmt sie selbst viel Positives mit: "Wir hatten einfach einen tollen Tag zusammen, wir waren Mädchen, wir haben herumexperimentiert, wir haben uns gegenseitig geschminkt und Tipps gegeben." Dennoch ist ihr bewusst, dass die Realität die Mädchen danach wieder einholt, wenn der Besuch vorbei ist und Mundschutz und Kittel wieder angelegt werden müssen. Für diese sei das zwar ein harter Schritt, doch Lena will trotzdem versuchen, ihnen zumindest für den Augenblick "etwas Schönes zu geben."

Bildquelle: Imago

— ANZEIGE —