Lena Gercke: Make-up macht selbstbewusst

Lena Gercke
Lena Gercke © Cover Media

Lena Gercke (26) glaubt, dass man Patientinnen mit Kosmetik-Seminaren unterstützen kann.

- Anzeige -

Seminare für Krebspatientinnen

Die TV-Jurorin ('Das Supertalent') findet, dass den Patientinnen mit solchen Kursen dabei geholfen wird, sich trotz der Krankheit normal und weiblich zu fühlen. "Ich glaube, dass das für ganz viele Frauen einfach wichtig ist, um Selbstbewusstsein aufzubauen", stellte die Berufsschönheit gegenüber 'TIKonline.de' klar. "All diese weiblichen Sachen, die wir haben - Haare, Augenbrauen, Wimpern - mit denen wir ja spielen. Und Frauen, die eine Chemotherapie gemacht haben, die eventuell keine Haare mehr haben, ich glaube, dass es da ganz wichtig ist, solche Seminare zu machen und ich glaube, dass es wirklich das Selbstbewusstsein der Frauen stärken kann und einfach positiv ist für sie. Auch für den Heilungsprozess."

Für die Freundin von National-Kicker Sami Khedira (27) ist das Aussehen natürlich von Berufswegen schon wichtig. Zwar sei die Blondine auch mal froh, ungeschminkt auf der Couch liegen zu können, beim Dreamball in Berlin, der am 11. September unter dem Motto "Träume machen Mut" stattfand und von der DKMS Life initiiert wurde, präsentierte die Powerfrau ihren Fans aber wieder mal die glamouröse Lena. Die Catwalk-Beauty strahlte in einer roten Robe und begeisterte Fans und Fotografen gleichermaßen.

Auf dem roten Teppich ist Lena ein Vollprofi im Posieren, privat ist sie allerdings am liebsten in Bewegung. Das war schon immer so, wie sie vor Kurzem im Interview mit dem Fitnessmagazin 'Shape' überlegte: "Schon als Kind war ich superaktiv und noch heute ist Sport eine große Leidenschaft von mir." So trainiere Lena Gercke ihren Model-Körper fünf Mal pro Woche - ganz egal, wo sie sich auf der Welt auch befinde. "Ich tanze außerdem leidenschaftlich gerne, das hilft in meinem Job. Dadurch habe ich ein gutes Körperbewusstsein und weiß, wie ich mich vor der Kamera bewegen muss."

Cover Media

— ANZEIGE —