Lena Gercke: Ich bin chaotisch

Lena Gercke
Lena Gercke © Cover Media

Lena Gercke (26) verriet ihr größtes Talent: Hotelzimmer zu verwüsten.

- Anzeige -

Aber nicht im Beruf!

Die schöne Marburgerin ist die erfolgreichste aller Gewinnerinnen der Castingshow 'Germany's Best Topmodel'. Seitdem die attraktive Blondine 2006 die erste Staffel der Sendung für sich entscheiden konnte, geht es mit ihrer Karriere steil bergauf. Nicht nur als Model eilt sie von einem Shooting zum nächsten, sondern ist auch als Moderatorin erfolgreich. Aktuell sitzt sie außerdem bei 'Das Supertalent' in der Jury.

Bei den vielen Jobs ist Lena ständig unterwegs und verbringt viel Zeit in Hotelzimmern. In einem Interview verriet sie nun, dass eines ihrer größten Talente sei, diese Unterkünfte innerhalb weniger Minuten ins Chaos zu stürzen: "Ich neige dazu, innerhalb von zwei Minuten mein Hotelzimmer zu verwüsten, weil ich so unordentlich bin. Das kann ich wirklich sehr gut", lachte sie gegenüber der Zeitschrift 'JOY' und bezeichnete sich als "kleiner Chaot". Diese Verwüstung betreffe selbstverständlich auch ihre Handtasche, in der ein einziges Chaos aus Handy, Portemonnaie, Kaugummis, Lippenpflege, Kugelschreibern und Haarklammern herrsche.

Zum Glück aber für Lena beschränkt sich ihre Unordnung aufs Hotel und ihr Zuhause. Bei der Arbeit hingegen sei sie sehr diszipliniert, versicherte sie.

Ihren Partner, den Profi-Kicker Sami Khedira (27), scheint dies nicht weiter zu stören. Ganz im Gegenteil: Die Liebe zwischen dem Real-Madrid-Fußballer und dem Model ist offensichtlich bombensicher. Der beste Beweis für ihr Liebesglück ist wohl auch die Wahl-Heimat des Models, die zu ihrem Verlobten nach Spanien gezogen ist: "Man freut sich, wenn man morgens aufwacht und die Sonne scheint. Das ist gleich ein ganz anderes Lebensgefühl als dasselbe Szenario bei grauem Himmel…", schwärmte sie.

Vielleicht kommt dort ja bald ein Art von Heimatgefühl für die Laufsteg-Grazie auf. In einem früheren Interview gestand sie nämlich, dass Hotels mittlerweile zu ihrem zu Hause geworden sind: "Inzwischen [ist mein zu Hause] in jedem Hotelzimmer. Ich kenne das Gefühl Heimweh ehrlich gesagt gar nicht mehr", gestand sie im 'Grazia'-Interview. Einen klaren Vorteil haben die Hotelzimmer für Lena Gercke aber schon: "Wenn ich abends in mein Zimmer komme, ist immer aufgeräumt, toll! Ich bin ja so unordentlich."

Cover Media

— ANZEIGE —