Lena Dunham hat ihre OP gut überstanden

Lena Dunham hat ihre OP gut überstanden
Lena Dunham hat ihre OP gut überstanden © picture alliance / AP Images, Victoria Will

Lena Dunham (29) erholt sich von ihrer Operation. Die Serienschöpferin und Schauspielerin ('Girls') musste am Wochenende aufgrund einer geplatzten Eierstockzyste in ein Krankenhaus eingeliefert und notoperiert werden. Inzwischen ist Lena allerdings wieder zu Hause und genest.

- Anzeige -

Lena Dunham dankt ihren Fans

"Danke für all eure Liebe", schrieb sie am Montag [7. März] nach ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus auf Instagram. "Eure Gute-Besserungs-Wünsche bedeuten mir sehr viel. Ich kann es kaum erwarten, wieder auf die Beine zu kommen und euch meinen Dank zu beweisen." Dazu postete sie ein Foto von einer Grußkarte, auf der "Good Vibes" steht.

Über ihre gesundheitlichen Probleme spricht Lena Dunham häufiger in der Öffentlichkeit. So enthüllte sie vor einiger Zeit, an Endometriose zu leiden - einer schmerzhaften Erkrankung, bei der Gebärmutterschleimhaut auch außerhalb der Gebärmutterhöhle vorkommt und die Fruchtbarkeit der Betroffenen leiden kann. Mit ihrem Freund Jack Antonoff möchte sie eines Tages auf jeden Fall Kinder haben, Lena zieht aufgrund ihres Leidens aber auch Adoption in Betracht. "Es ist mir nicht wichtig, dass mein Kind aus meinem Körper herauskommt, und es ist mir auch nicht wichtig, dass es auf genetischer Ebene mit mir oder Jack verwandt ist", sagte sie vor einer Weile im 'Paper'-Magazin.

Cover Media

— ANZEIGE —