Hollywood Blog by Jessica Mazur

Leiden Sie auch am gefährlichen 'Bieber Fieber'?

Leiden Sie auch am gefährlichen 'Bieber Fieber'?
Leiden Sie auch am gefährlichen 'Bieber Fieber'?

von Jessica Mazur

Na, auch großer Justin Bieber Fan? Dann nichts wie ab zum Arzt und erstmal schön eine Woche krankschreiben lassen. Ihr leidet nämlich an einer ganz gefährlichen Krankheit, die auf gar keinen Fall unterschätzt werden darf. Das behauptet eine neue Studie der University of Ottawa. Ich gebe zu, ich weiß nicht viel über das kanadische Ottawa, doch viel scheint dort auch nicht los zu sein. Wie sonst ist es zu erklären, dass zwei Mathematiker die Zeit finden, eine Studie zu erstellen, die sich auf sage und schreibe 20 Seiten mit dem Phänomen 'Bieber Fever' beschäftigt? Oder besser gesagt, die sich mit der Krankheit 'Bieber Fever' beschäftigt.

- Anzeige -

Valerie Tweedle und Robert J. Smith behaupten nämlich, den Beweis dafür gefunden zu haben, dass - ich zitiere "Bieber Fever die vielleicht ansteckendste Krankheit unserer Zeit" sei. Diese Aussage belegen sie mit allerhand mathematischen Tabellen und Formeln, wie z.B. dieser hier:

S`= ßSB - + (1 - )NB - µS + PR (1 - ) =NS

Ah ja...!

Keine Ahnung, was genau das bedeuten soll. Doch zum Glück werfen die mathematischen Schlaumeier in ihrer Studie nicht nur mit Formeln, sondern auch mit warnenden Wörtern um sich. Zum Beispiel mit diesen hier: "Bieber Fieber hat ähnliche Eigenschaften wie andere ansteckende Krankheiten auch, z.B. eine hohe Übertragungsrate bei großen Menschenmengen, eine eventuelle Genesung und mögliche zurückbleibende Narben (in Form von unangebrachten Tattoos von Justin Biebers Gesicht oder seinem Namen)." An anderer Stelle heißt es: "Zu den Symptomen gehören unkontrolliertes Weinen, das exzessive Erwerben von Fanartikeln, das Treffen schlechter Entscheidungen (z.B. Frisuren nachäffen) und Ablenkung vom alltäglichen Leben."

Meine erste Reaktion auf die Studie: Wow, das Jahr ging ja schnell um, muss wohl schon wieder der 1. April sein. Denn mal ehrlich, das kann doch nur ein Witz sein, oder? Ist es angeblich nicht! Eine Sprecherin der Uni erklärte den US-Medien auf Nachfrage, die Universität sei "überzeugt davon, dass es sich um eine echte Story" handele. Laut der Studie gibt es nur einen einzigen Ausweg aus der Misere. Die 'Bieber Fever'-Epidemie ist nur zu stoppen, wenn die Weltpresse konsequent mehr negative als positive Meldungen über den Teenie-Schwarm verbreitet. Sollte das nicht eintreten, dann gute Nacht. Ups.

Tja, liebe Heavy-Metal- und Punkrock-Fans, dann räumt schon mal schön den iPod leer und macht für Justin Bieber Platz. Nicht mehr lange und das 'Bieber Fever' hat uns alle unter Kontrolle...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Leiden Sie auch am gefährlichen 'Bieber Fieber'?
© Bild: Jessica Mazur