Legende, Krieger, Inspiration: Abschied von Lemmy Kilmister

Legende, Krieger, Inspiration: Abschied von Lemmy Kilmister
Lemmy Kilmister (l.) und Dave Grohl (r.) bei den Revolver Golden Gods Awards 2010 © Getty Images, Frazer Harrison

Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister (✝70) erlag am 29. Dezember 2015 einem Krebsleiden, von dem er erst zwei Tage zuvor erfahren hatte. Wie die 'Bild'-Zeitung berichtet, entdeckten Ärzte Tumore in Kopf und Nacken. Er soll seine letzten Stunden mit seiner Freundin Cheryl und seinem Sohn Paul in seiner Wohnung in Los Angeles verbracht haben.

- Anzeige -

Stars drücken ihre Trauer aus

"Wir haben einen Freund & eine Legende verloren", heißt es auf der Facebook-Seite der Foo Fighters. "Mein Herz ist gebrochen. RIP Lemmy." Inzwischen gibt es auch eine erste Stellungnahme der Band Motörhead zum Tod ihres Kollegen Lemmy Kilmister. "Es gibt keinen einfachen Weg es zu sagen... unser mächtiger, großherziger Freund Lemmy ist heute nach einem kurzen Kampf gegen einen extrem aggressiven Krebs gestorben. [...] Wir können den Schock und die Trauer nicht in Worte fassen. Bitte... spielt Motörhead laut, spielt Lemmys Musik LAUT. Habt einen Drink oder ein paar mehr. Teilt Geschichten. Feiert das Leben dieses liebevollen, wundervollen Mannes, der sich selbst so stark gefeiert hat. ER HÄTTE ES GENAU SO GEWOLLT."

"Ich habe heute einen meiner besten Freunde, Lemmy, verloren. Er wird schmerzlich vermisst werden. Er war ein Krieger und eine Legende. Ich werde dich auf der anderen Seite wiedersehen". Mit diesen Worten verabschiedet sich Ozzy Osbourne von einem Mann, dessen Ableben die Musikwelt erschüttert. Auch Ozzys Tochter Kelly Osbourne ist schockiert. "Heute ist ein sehr trauriger Tag im Haushalt der Osbournes. Ich kann mich nicht an ein Leben ohne dich erinnern. Wir werden dich niemals vergessen", gab sie dem Familienfreund mit auf den Weg.

Kiss-Bassist Gene Simmons schrieb auf Twitter unter ein gemeinsames Foto: "Lemmy: Ruhe in Frieden, mein Freund". Kiss-Kollege Paul Stanley fügte hinzu: "Er war wirklich einzigartig, viel mehr, als viele wussten". Blink-182 Schlagzeuger Travis Baker bescheinigte Kilmister: "Ich dachte nicht, dass dieser Tag einmal kommen würde... Ruhe in Power Lemmy. Du bist und wirst auch immer ein Rock-Gott bleiben". Gitarrist und Sänger Dave Mustaine wünschte ebenfalls Lebwohl und schob "Ich liebe dich Bruder" hinterher.

Der dänische Musiker King Diamond twitterte kurz nach Bekanntwerden der Todesmeldung: "Es ist ein trauriger Tag. Wir haben Lemmy verloren, eine Legende der Legenden. Mit dem höchsten Respekt: Ruhe in Frieden mein Freund". Auch er fügte ein Foto an. An eine gemeinsame Zeit erinnert sich auch die US-Schauspielerin und Musikerin Juliette Lewis. "Du hast uns alle gelehrt", schreibt sie unter anderem. "Ich verwahre die Erinnerung". Die Metal-Band Metallica ehrte ihren Kollegen mit den Worten: "Lemmy, du bist einer der Hauptgründe weshalb diese Band existiert. Wir werden dir für immer für all die Inspiration dankbar sein. RIP".

Um den vielen Fans eine Möglichkeit für Beileidsbekundungen zu geben, wurde eine weitere Facebook-Seite mit dem Namen "Ian Fraser Lemmy Kilmister" erstellt.

spot on news

— ANZEIGE —