Lee Majors: Nur durch Zufall kam er zum Film

Lee Majors Karriere
Werdegang von Lee Majors © picture-alliance / Mary Evans Pi

Die Schauspielkarriere von Lee Majors

Lee Majors blickt heute auf eine jahrzehntelange Schauspielkarriere zurück und ist noch lange nicht am Ende seiner Laufbahn angelangt – die Schauspielerei wird ihn vermutlich noch bis an sein Lebensende begleiten.

- Anzeige -

Seine Eltern Alice und Carl Yeary kamen bei unterschiedlichen Unfällen ums Leben, als Lee Majors gerade einmal ein Jahr alt war. Onkel und Tante adoptierten ihn und so verbrachte er seine Kindheit und Jugend fortan in der Kleinstadt Middlesboro im US-Bundesstaat Kentucky. Schon während der High School, die er im Jahr 1957 abschloss, galt Majors als talentierter Sportler.

Insbesondere Football und Leichtathletik begeisterten ihn. Er besuchte zunächst die Indiana University und wechselte dann an die Eastern Kentucky University, musste seine Football Karriere am College allerdings aufgrund einer Verletzung aufgeben. Erst nachdem Lee Majors nach Los Angeles zog und dort Arbeit im North Hollywood Park fand, kam er über Umwege zum Film.

Er lernte den Agenten des Kultschauspielers James Dean kennen und absolvierte ein Studium an der Schauspielschule. Schnell kam seine große Film- und Fernsehkarriere ins Rollen. Zu Lee Majors größten Erfolgen zählt bis heute der Film ‘The Six Million Dollar Man’, für den er 1977 als bester Fernsehdarsteller für den Golden Globe Award nominiert war. Als Star aus ‘Ein Colt für alle Fälle’ erlangte er ebenfalls weltweite Aufmerksamkeit.

— ANZEIGE —