Lebensgefahr: 'Malcom mittendrin'-Star Daniel von Bargen hat versucht sich umzubringen

Daniel von Bargen hat sich in den Kopf geschossen.
'Malcolm mittendrin'-Star Daniel von Bargen wollte sich umbringen. © imago stock&people

'Malcolm mittendrin'-Star schießt sich in den Kopf

Schock für alle Serienfans: 'Malcolm mittendrin'-Star Daniel von Bargen hat sich mit einer Pistole in den Kopf geschossen. Der 61-Jährige, der in der Serie den Kommandant Edwin Spangler spielt, überlebte knapp, ist aber noch nicht außer Lebensgefahr.

- Anzeige -

Nach dem Selbstmordversuch setzte er noch persönlich einen Notruf ab: "Ich habe mir selbst in den Kopf geschossen, aber es hat nicht funktioniert. Ich brauche Hilfe. "Der Mitschnitt liegt dem Onlinemagazin 'TMZ' vor. Auf die Frage des Rettungssanitäters, ob es sich um einen Unfall handele, antwortete Bargen: "Ich sollte ins Krankenhaus gehen, aber ich wollte nicht."

Hat die tiefe Angst vor dem Krankenhausaufenthalt und einer erneuten Leidensprozedur den Serienstar zu dieser Verzweiflungstat getrieben? Immerhin ist Bargen Diabetiker und hat sich bereits ein Bein amputieren lassen müssen, berichtet das britische Magazin 'Dailymail'. Nun waren weitere Zeh-Amputationen geplant, die der Schauspieler offenbar mit allen Mittel verhindern wollte. Laut Polizei-Inspektor Greg Vondenbenken, der nach dem tragischen Vorfall direkt vor Ort war, ist der Sitcom-Liebling "in einer äußerst kritischen Verfassung“. Wir hoffen, dass sich von Bargen bald erholen wird.

(Bildquelle: Imago)

— ANZEIGE —