Lebensgefährliche Tour: Warum tut sich Elton John das noch an?

Lebensgefährliche Tour: Warum tut sich Elton John das noch an?
Sir Elton John bei einem Auftritt in New York City © JStone / Shutterstock.com, SpotOn

Er nimmt sich nur kurze Auszeit

Nicht nur die Fans von Elton John (70, "Rocket Man") waren geschockt: Der britische Sänger war an einer "seltenen und potenziell tödlichen Infektion" erkrankt, wie seine Agentur vor kurzem mitteilte. Der 70-Jährige befand sich auf einer Tour in Südamerika. Während des Rückflugs aus Chile verschlechterte sich sein Zustand rapide, sodass er nach der Landung in England umgehend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Aber warum tourt der schwerreiche Künstler, dem es mittlerweile besser geht, mit 70 weiter durch die Welt? Schon Anfang Juni will er wieder Konzerte geben...

Er ist ein Workaholic

An Selbsterkenntnis mangelt es Elton John sicher nicht. "Ich bin süchtig nach Arbeit", wurde er vom "Guardian" schon 2013 zitiert: "Ich habe eine Liste von 100 Ländern, in denen ich spielen will. Im Grunde bringe ich mich mit dem vielen Reisen selbst um, völlig grundlos", sagte er damals. So sei er aber einfach - wenn er 120 Shows in dem einem Jahr mache, wolle er 130 im folgenden Jahr spielen. Er sei stolz darauf, über 200 Flüge pro Jahr zu absolvieren.

Probleme mit der Gesundheit

Dabei hatte Elton John schon 2013 eine gefährliche Blinddarmentzündung: "Ich kann mich glücklich schätzen, dass ich am Leben bin", so der Sänger nach der Operation. 1999 war Elton John ein Herzschrittmacher eingesetzt worden, als "Vorbeugemaßnahme gegen künftige Probleme", hieß es damals. 2009 musste er wegen einer schweren Grippe und einer Mageninfektion Konzerte absagen und ins Krankenhaus.

Kleine Kinder und Mann daheim

Drei gute Gründe, kürzer zu treten, hätte Elton John zuhause. Vor einem Jahr sagte er laut "Guardian": "Ich gehe auf die 70 zu und ich habe David und meinen Söhnen versprochen, dass ich mich nicht mehr mit 72 durch die Welt schleppe. Ich will keine Tourneen mehr machen, die mich von meinen Kindern wegbringen." Zusammen mit seinem Mann David Furnish (54) hat er die Söhne Elijah (4) und Zachary (6).

Für 2017 hat sich Elton John allerdings trotzdem viel vorgenommen: Anfang Juni plant er wieder Konzerte zu geben. Dann startet seine ausgedehnte Europa-Tournee in London, im September will er in Australien spielen. Laut "Mail Online" arbeitet er parallel zudem an einer Autobiografie. Außerdem schreibt er die Musik für das Musical zu "Der Teufel trägt Prada", eine Ausstellung zu seinen berühmten Bühnen-Outfits könnte auch noch kommen.

Während Elton John arbeitet, scheint sein Mann eine Menge Zeit mit den Kindern zu verbringen. Als Sir Elton beispielsweise vor einigen Monaten zum Jahreswechsel in Vegas auftrat, postete David Furnish auf Instagram Bilder vom Ski-Urlaub mit den Kindern. Auch als der Sänger jetzt auf Südamerika-Tour war, teilte sein Partner Bilder aus dem Urlaub mit den Kids.

Stört ihn der geringe Erfolg des letzten Albums?

Mit der Tour, die ihn die vergangenen Wochen und womöglich bald wieder von seiner Familie fernhält, will er sein jüngstes Album "Wonderful Crazy Night" promoten. Im Februar 2016 ist es erschienen, die Verkaufszahlen sind aber angeblich für Musik von Elton John nicht berauschend... Was seinen Kontostand betrifft, könnte er das aber sicher auch ohne weltweite Werbe-Tour verkraften: Sein geschätztes Vermögen soll im dreistelligen Millionen-Bereich liegen. Dazu kommen mehrere Luxus-Anwesen in Europa und den USA... Elton John gilt schließlich auch schon seit den 70er Jahren als einer der größten Stars im Musik-Business.

spot on news