Lebensbedrohlich: 'Katzi' sagt Therapie-Termin ab

Anastasia Sokol mit ihrem Freund Richard Lugner
Die 22-jährige Anastasia Sokol mit ihrem Freund, dem Bauunternehmer Richard Lugner © imago stock&people

'Katzi' will erst einmal nur eine Schnupperwoche machen

Zieht Anastasia Sokol endlich die Notbremse? Eigentlich wollte sich die 22-Jährige wegen ihrer Magersucht mehrere Monate im Therapiezentrum 'Weidenhof' in Kärnten behandeln lassen. Doch 'Katzi', die sich inzwischen bei einer Körpergröße von 1,63 Meter auf ein Gewicht von 33 Kilogramm gehungert hat, rudert gleich zu Beginn der Therapie zurück: Sie hat den ersten Termin offenbar kurzfristig abgesagt, will nun erst einmal doch nur eine Schnupperwoche in der speziellen Einrichtung für Essgestörte machen.

- Anzeige -

Der 'Weidenhof' setzt auf Einzel- und Gruppentherapien und ist außerdem bekannt für seine tiergestützte Therapie. "Wir haben nicht nur Pferde, auch Hunde, Kamele, Katzen, Enten", so Waltraut Kompein-Chimani, die psychotherapeutisch Leiterin, zu dem österreichischen Onlineportal 'krone.at'. Auf diese Weise solle den Patienten wieder ein Gefühl von Vertrauen vermittelt werden.

Wird Katzi die Therapie wirklich in Angriff nehmen?

Katzi wiegt bei einer Größe von 1,62 Meter nur noch 33 Kilogramm
Anastasia 'Katzi' Sokol wiegt bei einer Größe von 1,62 Meter nur noch 33 Kilogramm

Ob Anastasia sich darauf einlässt, steht aktuell noch in den Sternen. Dabei schien es, als habe die magersüchtige Frau den Ernst ihrer Lage endlich erkannt. In einem schockierenden Interview mit 'Krone.at' hatte die junge Frau gesagt: "Der Gedanke ans Sterben macht mir grundsätzlich keine Angst. Was ich nicht will: qualvoll sterben. Aber schnell sterben würde mir nichts machen. Klingt traurig, ist aber leider so."

Und das aus dem Mund einer 22-Jährigen! Bleibt zu hoffen, dass sie die Therapie nun tatsächlich in Angriff nimmt und es schafft, ein gesundes Essverhalten zu entwickeln.

Bilder: imago

— ANZEIGE —