LeAnn Rimes: Die Ex ihres Mannes wollte sie umbringen

Betrogen und verlassen: Cibrians Ex wollte LeAnn Rimes umbringen.
Brandi Glanville, die Ex von Eddie Cibrian, wollte LeAnn Rimes umbringen. © splashnews.com

Sängerin spannte einer anderen den Mann aus

Einer anderen Frau den Mann auszuspannen ist nicht unbedingt die feine Art. Doch genau das tat Country-Sängerin LeAnn Rimes vor vier Jahren und musste danach um ihr Leben fürchten. Denn wie die betrogene Ex-Frau ihres Gatten Eddie Cibrian jetzt gestand, war sie kurz davor der 29-jährigen Musikerin den Garaus zumachen.

- Anzeige -

"Mein Blut kochte und ich dachte, ich werde sie umbringen. Ich habe wirklich geglaubt, dass ich ihr körperlich wehtun würde", so der Reality-TV-Star Brandi Glanville im Interview mit dem australischen Magazin 'NW HQ'.

Doch eins nach dem anderen: Alles fing 2008 an, als Rimes und Cibrian für den Film 'Northern Lights' gemeinsam vor der Kamera standen. Der Schauspieler, der zu diesem Zeitpunkt seit neun Jahren mit Brandi Glanville verheiratet war und zwei Kinder mit ihr hatte, verliebte sich auf Anhieb in die hübsche Blondine. Erst nachdem ihre Affäre aufgeflogen war, trennten sich beide - auch Rimes war damals verheiratet - von ihren Partnern.

Kein Wunder, dass so ein Beziehungs-Aus seine Spuren hinterlässt. Doch Glanvilles Wut stieg weiter an, als Rimes auch in das Leben ihrer Kinder Einzug nahm. "Sie saß in meinem Fußballstuhl unter meinem Zelt, sie hatte mein Kind auf ihrem Schoß und sie war mit meinem Ehemann zusammen. Da war dieser kleine Moment komplett irrationaler Wut", so die Betrogene weiter.

Mittlerweile hat sich die Situation etwas entschärft. Zwar werden die beiden Frauen "nie die besten Freundinnen werden", doch immerhin sind keine Mordgedanken mehr im Spiel.

"Sie ist gut zu meinen Kindern. Sie lieben LeAnn und das ist alles, was mir wichtig ist. Würden meine Kinder sie nicht mögen, wäre ich jetzt im Gericht und würde um sie kämpfen", gesteht die 39-Jährige.

Dass sie sich für ihre Kinder Mason (8) und Jake (5) zusammenreißt, wurde vor wenigen Tagen deutlich, als das Dreiergespann zusammen ein Fußballspiel von Mason besuchte. Während Rimes und Cibrian, die seit letztem Jahr sogar verheiratet sind, unter einem Maxi-Schirm das Spiel genossen, saß Brandi mit einigen Metern Abstand und mit einem grimmigen Gesichtsausdruck auf dem Boden. Die beiden Frauen sollen sich den ganzen Tag keines Blickes gewürdigt haben. Bilder sagen eben mehr als Worte...

(Bildquelle: Splash)

— ANZEIGE —