Leah Remini: Vom Werbegesicht zum 'King of Queens'-Star

Die Karriere von Leah Remini
Serienstar Leah Remini

Der Werdegang der 'King of Queens' Schauspielerin

Leah Reminis Interesse an der Schauspielkunst wurde durch eine kleine Rolle in einem Werbespot für Motoröl geweckt. Anschließend bemühte sie sich um weitere Engagements und stand unter anderem für die TV-Serien ‘Ganz große Klasse’ und ‘Wer ist hier der Boss?’ vor der Kamera.

- Anzeige -

Weitere frühe Stationen ihrer Karriere waren die Jugendsoap ‘California High School – Pausenstress und erste Liebe’ sowie die Sitcom ‘Daddy schafft uns alle’. In den darauf folgenden Jahren erhielt die Schauspielerin vorrangig eher kleine Nebenrollen in diversen TV-Produktionen (‘Diagnose: Mord’, ‘Friends’, ‘NYPD Blue’), bevor sie 1997 die weibliche Hauptrolle in der Comedy-Serie ‘King of Queens’ ergatterte. Die Serie entpuppte sich sowohl in den USA als auch in Europa als großer Erfolg und wurde bis 2007 produziert. Leah Remini mimte die Figur der resoluten Carrie Heffernan, die gemeinsam mit ihrem Ehemann (Kevin James) und ihrem Vater ( Jerry Stiller) die Höhen und Tiefen des Alltags meistert.

Nach dem Ende von ‘King of Queens’ war Remini seltener auf den Fernsehbildschirmen zu sehen, so etwa in der Fernsehserie ‘Family Tools’ und seit 2013 in ‘The Exes’. Außerdem versuchte sie sich an der Seite von Sara Gilbert, Sharon Osbourne und anderen Promis als Moderatorin der Talkshow ‘The Talk’, die auf CBS ausgestrahlt wurde. Seit 2014 sind Remini und ihre Familie Mittelpunkt der Doku-Soap ‘Leah Remini: Meine verrückte Familie und ich’, in der sie ihr Privatleben mit ihrem Ehemann Angelo und dem gemeinsamen Töchterchen Sofia präsentiert.

— ANZEIGE —