Lea Michele: Ungewöhnliche Tierfreunde

Lea Michele
Lea Michele © Cover Media

Lea Michele (27) verriet, dass sie als Kind stolze Besitzerin von 20 Einsiedlerkrebsen war.

- Anzeige -

20 krabbelige Kumpanen

Die Serienschönheit ('Glee') ist eine laute Stimme des Tierschutzes und überzeugte Vegetarierin. Schon immer war sie ein Fan von allen Geschöpfen, die auf dieser Welt kreuchen und fleuchen: "Als ich aufwuchs, waren Einsiedlerkrebse meine Lieblingstiere. Ich hatte etwa 20", lachte sie in einem Interview mit der Zeitschrift 'Us Weekly'.

Das Interesse an Tieren ist in Leas Erwachsenenalter keineswegs erloschen. Sie kann es nicht ertragen, wenn Tiere schlecht behandelt werden - was auch der Grund für einen felligen Freund ist, der mittlerweile bei der Darstellerin eingezogen ist. "Ich habe eine Katze namens Sheila, die ich mit ihrem Korb unter einem Busch auf dem Paramount-Grundstück gefunden habe. Heather Morris [ihre 'Glee'-Kollegin] hat ihren Bruder!"

Die beliebte Schauspielerin freute sich, während des Gesprächs ein paar Dinge über sich zu verraten, die ihre Fans noch nicht wussten. So habe sie 14 Tattoos und eine dauerhafte Erinnerung an einen bestimmten Kinderstreit: "Ich habe auf meinem Kopf eine Narbe, wo ein Junge in der Vorschule seinen Steppschuh nach mir schmiss!"

Auf ihre Familie ist die New Yorkerin besonders stolz und erzählte früher bereits, dass sie den "coolsten" Vater der Welt habe, da er ihr ein ungeheures Gefühl an Sicherheit vermittele. "Meine Eltern sind zusammen, seitdem sie 13 Jahre alt waren", schwärmte Lea Michele.

Cover Media

— ANZEIGE —