Lea Michele: Süße Tätowierung für die Großmama

Lea Michele: Süße Tätowierung für die Großmama
Lea Michele © Cover Media

Lea Michele (29) trauert um ihre Großmutter.

- Anzeige -

"Sie war keine typische Oma"

Die Schauspielerin ('Glee') gab die traurige Nachricht bei Instagram bekannt, indem sie ein Bild ihres neuesten Tattoos postete. Dieses ließ sie sich nämlich zu Ehren ihrer Oma stechen.

"Diese Woche habe ich meine wundervolle Oma verloren", so Lea zu dem Foto des Tattoos - eine kleine Kaffeetasse auf ihrem Ringfinger. "Sie war keine typische Oma. Sie gab mir meine erste Tasse Kaffee, als ich 8 Jahre alt war. Sie sagte zu jedem Freund, den ich jemals hatte, etwas Unangemessenes. Sie hat nie Kuchen gebacken oder mir einen Pullover gestrickt. Aber sie war meine Oma und ich liebte sie. Mehr als alles andere ... ich liebe dich, Oma!"

Ihrer Familie steht Lea Michele generell sehr nahe. Als sie 2013 mit dem Drogentod ihres damaligen Freundes und 'Glee'-Kollegen Cory Monteith (†31) fertig werden musste, war es ihre Familie, die ihr Halt gab. "Meine Familie hat schon so viele Verluste im Leben erfahren müssen und sie war ganz wundervoll, sie war für mich da und gab mir Kraft, als ich sie brauchte", sagte die Darstellerin einst zu 'People'.

Genau wie für ihre Großmutter ließ sich Lea Michele auch für Cory ein Tattoo stechen. Die Worte "If you say so" (Wenn du das sagst) prangen auf ihrem Brustkorb, es waren die letzten Worte, die er vor seinem Tod zu ihr gesagt hatte.

Cover Media

— ANZEIGE —