Lea Michele: Stark durch die Musik

Lea Michele
Lea Michele © coverme.com

Für Lea Michele (27) war es eine kraftvolle Zeit, im Studio Musik zu erschaffen.

- Anzeige -

Hilfe in der Trauer

Die Schauspielerin ('Happy New Year') verlor im Sommer ihren Freund Cory Monteith (31), der an einer Überdosis Drogen starb. Am 10. Dezember bringt sie ihr Debütalbum 'Louder' heraus und beschrieb jetzt, wie ihr ihre Musik durch die wahrscheinlich schlimmste Zeit ihres Lebens half. Besonders die Single 'Cannonball' verlieh der Serienschönheit die Kraft, nach vorne zu schauen. "Ich nahm meinen Papa mit ins Studio und er weinte die ganze Zeit. Aber mir verleiht es Stärke. Ich sah diesen Song als meinen Fels an", erklärte Michele gegenüber dem 'People'-Magazin. "Für mich ist es mehr als ein Song. Er hat mir absolut aufgeholfen - in einer Zeit, in der ich das brauchte. Musik kann einem wirklich durch schlimme Zeiten helfen und das ist es, was dieser Song für mich getan hat und ich hoffe, dass er das für andere auch tut."

Aber nicht nur die Musik, auch ihre Freunde, ihre Kollegen am 'Glee'-Set und ihre Familie halfen der New Yorkerin, den Tod Monteiths zu verkraften. Dennoch wird besonders die Weihnachtszeit schwierig werden: "Die Feiertage verbringe ich mit Mama und Papa, dieses Jahr ganz einfach. Vielleicht machen wir über Silvester eine kleine Reise und verbringen einfach eine schöne Zeit. Meine Familie hat in ihrem Leben schon häufig Verluste zu beklagen gehabt und sie war wirklich wundervoll darin, für mich da zu sein und mir die Stärke, die ich brauchte, zu geben", zeigte sich Lea Michele dankbar.

© Cover Media

— ANZEIGE —