"Law & Order: SVU": Trump-Folge läuft doch erst nach der Wahl

"Law & Order: SVU": Trump-Folge läuft doch erst nach der Wahl
Gary Cole spielt einen angeblich von Trump inspirierten Charakter © Helga Esteb / Shutterstock.com, SpotOn
- Anzeige -

Gary Cole unter Verdacht

Kurswechsel beim US-Sender NBC: Eine Episode der Serie "Law & Order: SVU", die von Donald Trump (70) inspiriert sein soll, wird laut "Variety" doch erst nach der Wahl des US-Präsidenten ausgestrahlt. Der Grund: die aufgeheizte Atmosphäre, nachdem einige Frauen dem Kandidaten der Republikaner sexuelle Belästigung vorwerfen. Trump und sein Team haben alle Anschuldigungen zurückgewiesen.

In der Folge "Unstoppable" geht es offenbar um eine Figur, die an Donald Trump angelehnt ist. Der fiktive Präsidentschaftskandidat ist darin in einen schmutzigen Fall verwickelt - er wird von verschiedenen Frauen mit vernichtenden Anschuldigungen konfrontiert. Es gebe noch andere Elemente in der Handlung, die es extrem heikel machen würden, die Folge in der derzeitigen Situation auszustrahlen, heißt es bei "Variety" weiter.

"Unstoppable" wurde demnach schon vor Monaten geschrieben, die Produktion ist seit Wochen abgeschlossen - also lange bevor die aktuellen Anschuldigungen gegen Trump aufkamen. Den Trump-ähnlichen Charakter in der Serie spielt Gary Cole (60). Eigentlich sollte die Folge am 26. Oktober laufen - etwa zwei Wochen vor der Wahl.

spot on news

— ANZEIGE —