Laverne Cox genießt die Vielfliegerei nicht immer

Laverne Cox genießt die Vielfliegerei nicht immer
Laverne Cox © Cover Media

Laverne Cox (31) ist so viel unterwegs, dass sie sich ab und an "spirituelle" Urlaube gönnt.

- Anzeige -

Ermüdende Reisen

Die Schauspielerin schaffte den Durchbruch in Hollywood mit ihrer Rolle als Strafgefangene Sophia Burset in der Netflix-Hitserie 'Orange Is the New Black', die ihre Hauptdarstellerinnen quasi über Nacht berühmt machte. Für Laverne heißt das auf der einen Seite, dass ihr Traum vom Schauspielern wahr wird und sie Fans auf der ganzen Welt hat. Auf der anderen Seite muss sie aber auch ständig um den Globus jetten, wenn sie nicht vor der Kamera steht, um die Show zu promoten.

Keine leichte Aufgabe, wie sie im Interview mit 'Cover Media' beklagte:

"Es ist überwiegend erschöpfend … Ich meine, ich reise aus beruflichen Gründen, das macht zwar Spaß, weil ich Menschen und verschiedene Kulturen treffen kann. Aber die Flughäfen und das viele Fliegen sind wirklich erschöpfend."

Damit ihr Akku nicht ganz leer geht, gönnt sich Laverne auch Auszeiten. Dabei legt sie dann wert auf Entspannung pur. "Vergangene Woche habe ich einen Kurzurlaub in Miami gemacht, das war toll", strahlte sie. "Es war sehr spirituell, ich brauchte Zeit zum Relaxen."

Seit heute [12. Juni] zeigt Netflix die neue, dritte Staffel der Serie, doch Laverne wollte nicht zu viel vorab verraten. Nur soviel sei gesagt: Für Sophia wird es spannend.

"Im Trailer sieht man ja schon, dass Sophia Ärger kriegt mit einer anderen Insassin … vielleicht aber auch nicht", grinste Laverne Cox vielsagend.

Cover Media

— ANZEIGE —