Hollywood Blog by Jessica Mazur

Laurel Canyon: Der neue Hotspot der Hollywood-Stars?

Parrell William
In dem Hippie-Viertel wird sich Pharrell Williams bestimmt sehr wohl fühlen. © Die legendärsten Musik-Videos

von Jessica Mazur

Wenn man auf Los Angeles` Straßen unterwegs ist, lohnt es sich, immer mal wieder einen Blick in die Autos links und rechts zu werfen. Man kann ja schließlich nie wissen, wer drin sitzt. So stand auf dem Santa Monica Boulevard einst David Beckham neben mir. Schmelz... Und in Los Feliz kam mir mal Kristen Stewart in ihrem schwarzen Mini entgegen, die ich allerdings nur erkannte, weil ihr eine Horde Paparazzi auf den Fersen war. Und auch in meiner Laurel Canyon-Neighborhood gucke ich schon mal genauer hin. Wenn mir z.B. ein schwarzer Porsche Turbo Cabrio entgegen kommt, stehen die Chancen nicht schlecht, dass Steven Tyler drin sitzt, der sich hier gerade ein Haus baut. Auch Jared Leto wird hier in der Gegend immer wieder gesichtet.

- Anzeige -

Und weil die Promidichte auf LAs Straßen so groß ist, habe ich auch zweimal hingeschaut, als mir vor ein paar Tagen auf dem Skyline Drive hier im Laurel Canyon ein weißer Ferrari entgegenkam. Der Typ am Steuer sah aus wie Jay-Z. Zu dem Zeitpunkt dachte ich zwar, dass der Fahrer dem Musik-Mogul wohl einfach nur sehr ähnlich sah. Doch inzwischen denke ich, er war´s wohl tatsächlich. Auf dem Rückweg von einem Besuch bei seinem Kumpel Pharrell Williams. Der ist nämlich, wie ich heute erfahren habe, seit ein paar Wochen unser neuer Nachbar. Und stellt sich nicht mal vor, Frechheit ;)! Die neue Bleibe von Williams ist zwar nicht direkt nebenan, aber nur ein paar Minuten entfernt. Und das ist wohl auch ganz gut so, denn die direkten Nachbarn sind jetzt schon genervt. Von Mr. Happy selbst haben sie zwar noch nicht viel gesehen, aber die Straße ist ständig blockiert von schwarzen SUVs und Sicherheitsbeamten. Mal eben Eier und Mehl leihen ist also eher schlecht.

Schon lustig, dass sich immer mehr Promis in den Laurel Canyon verirren. Denn anstatt gepflegter Beverly Hills-/ Bel Air- Vorgärten, hat die Gegend hier noch immer weitestgehend den typischen ‘Hippie‘-Charme aus den 60ern und 70ern, als hier ‘The Mamas and the Papas‘, Joni Mitchell, Jim Morrison und jede Menge andere Musiker lebten. So sind viele der Holzhäuser bunt angemalt, ein bisschen schief, und sie haben oftmals ein Layout, das darauf schließen lässt, dass bei der Planung vielleicht der eine oder andere Joint geraucht wurde. Bei Pharrell Williams neuer Bleibe ist von dem typischen Laurel Canyon ‘Villa Kunterbunt Look‘ allerdings nichts mehr übrig. Das sieben Millionen Dollar Anwesen (umgerechnet etwa 6,5 Millionen Euro) ganz oben auf dem Canyon, das den Spitznamen ‘Skyline Residence‘ trägt, würde man wohl eher mit den Worten “ultra chic“ beschreiben. Fünf Schlafzimmer, Gästehaus, Infinity Pool, Fenster, die vom Boden bis zur Decke reichen, City Views von jedem Zimmer aus, und der Outdoor Lounge Bereich ist in etwa so groß wie unser ganzes Haus. Das Übliche eben...;) Na, dann werde ich hier im Canyon wohl auch weiterhin die Augen offen halten. Mal sehen, wann mir das erste Mal ein Auto mit Riesen-Hut hinterm Steuer entgegen kommt...

Viele Grüße aus Lalaland ...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur
Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur