Larry King: Wollte seine Ehefrau sich umbringen?

Larry King: Wollte seine Ehefrau sich umbringen?
© dpa, Andrew Gombert

Mit Tablettenüberdosis im Krankenhaus

Die Ehefrau von Talkshow-Moderator Larry King (76), Shawn Southwick (50), wurde bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert. Wie ‚Radaronline.com’ berichtet, ist der Grund eine Tablettenüberdosis. Familienangehörigen zufolge, nahm Shawn Pillen gegen Angstzustände und Depressionen.

Die Internetseite stellte jetzt sogar Tonband-Aufnahmen des Notruf-Anrufs von Shawns Vater, Karl Engemann, ins Netz. „Ich krieg sie nicht wach“, so der 76-Jährige, als er seine Tochter bewusstlos in ihrem Haus in Provo, Utah, auffand. „Es könnte sein, dass sie eine Medikamenten-Überdosis genommen hat. Sie ist bewusstlos. Ich ohrfeige sie und schreie sie an. Sie öffnet leicht ihre Augen und macht sie wieder zu.“ Shawns Vater glaubt nicht an einen Selbstmordversuch - alle Anzeichen deuten jedoch auf das Gegenteil hin.

Larry King: Wollte seine Ehefrau sich umbringen?
© Karl M / AKM / Splash News

Die Ehefrau des berühmten CNN-Moderators, ist angeblich schon lange nicht mehr glücklich mit ihrem Leben. Warum sollte sie sonst Antidepressiva nehmen? Die 50-Jährige und Larry King, die zwei gemeinsame Kinder haben, setzen derzeit alles daran, ihre zwölfjährige Ehe zu retten. Im April 2009 reichte King die Scheidung ein - wegen unüberbrückbarer Differenzen. Daraufhin reichte seine Frau ebenfalls die Scheidung ein - angeblich soll King eine Affäre mit ihrer jüngeren Schwester gehabt haben. Doch zur Scheidung kam es nicht, denn das Paar versöhnte sich wieder.

(Foto: dpa)