Larry King: Wollte seine Ehefrau sich umbringen?

Larry King: Wollte seine Ehefrau sich umbringen?
© dpa, Andrew Gombert

Mit Tablettenüberdosis im Krankenhaus

Die Ehefrau von Talkshow-Moderator Larry King (76), Shawn Southwick (50), wurde bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert. Wie ‚Radaronline.com’ berichtet, ist der Grund eine Tablettenüberdosis. Familienangehörigen zufolge, nahm Shawn Pillen gegen Angstzustände und Depressionen.

- Anzeige -

Die Internetseite stellte jetzt sogar Tonband-Aufnahmen des Notruf-Anrufs von Shawns Vater, Karl Engemann, ins Netz. „Ich krieg sie nicht wach“, so der 76-Jährige, als er seine Tochter bewusstlos in ihrem Haus in Provo, Utah, auffand. „Es könnte sein, dass sie eine Medikamenten-Überdosis genommen hat. Sie ist bewusstlos. Ich ohrfeige sie und schreie sie an. Sie öffnet leicht ihre Augen und macht sie wieder zu.“ Shawns Vater glaubt nicht an einen Selbstmordversuch - alle Anzeichen deuten jedoch auf das Gegenteil hin.

Larry King: Wollte seine Ehefrau sich umbringen?
© Karl M / AKM / Splash News

Die Ehefrau des berühmten CNN-Moderators, ist angeblich schon lange nicht mehr glücklich mit ihrem Leben. Warum sollte sie sonst Antidepressiva nehmen? Die 50-Jährige und Larry King, die zwei gemeinsame Kinder haben, setzen derzeit alles daran, ihre zwölfjährige Ehe zu retten. Im April 2009 reichte King die Scheidung ein - wegen unüberbrückbarer Differenzen. Daraufhin reichte seine Frau ebenfalls die Scheidung ein - angeblich soll King eine Affäre mit ihrer jüngeren Schwester gehabt haben. Doch zur Scheidung kam es nicht, denn das Paar versöhnte sich wieder.

(Foto: dpa)

— ANZEIGE —