Larissa Marolt: Immer zu spät? Stimmt gar nicht!

Larissa Marolt
Larissa Marolt © Cover Media

Larissa Marolt (21) wehrt sich gegen Kommentare, dass auf sie kein Verlass sei.

- Anzeige -

Im Gegenteil

Der TV-Schönen ('Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!') wurde in einem Bericht nachgesagt, dass sie oft die Uhr nicht im Blick habe und deswegen zu spät zu Jobs erscheine. Laut der Blondine eine Unverschämtheit: "Ich habe so zufälligerweise gerade einen Bericht über mich gesehen über Istanbul und die Fashionweek. Zu behaupten, ich wäre dauernd verspätet gewesen, empfinde ich als absolute Frechheit", wütete sie auf ihrer Facebook-Seite. Das Gegenteil sei der Fall und man würde Marolts Disziplin verkennen: "Ich bin noch nie in meinem Leben zu spät zu einem Job gekommen. Ich nehme meine Arbeit sehr ernst."

Wichtig ist der Laufsteg-Grazie auch ihr TV-Engagement bei 'Let's Dance 2014'. In der Show will sie sich gegen Mitstreiterinnen wie Millionärsgattin Carmen Geiss (49, 'Die Geissens - eine schrecklich glamouröse Familie') durchsetzen und sich die 'Dancing Queen'-Krone sichern. Dort kann die österreichische Quasselstrippe dann auch gleich ihren Fleiß - sowie die Pünktlichkeit - unter Beweis stellen. Gemeinsam mit Tänzer-Kollege Massimo Sinató (33) wird sie die Hüften kreisen lassen. Eine Aufgabe, vor der die Kandidatin Respekt hat. "Ich habe vor 'Let’s Dance' fast noch mehr Respekt als vor dem Dschungel, denn da geht’s ums Körperliche. Das ist eine Disziplinsache", so Larissa gegenüber der 'Augsburger Allgemeine'. Dschungel-Queen Melanie Müller (25) zeigte sich gegenüber der Publikation sicher, dass ihre ehemalige Realityshow-Kollegin ihre Sache gut machen wird - allerdings inklusive Diva-Gehabe. "Sie wird natürlich fünf Minuten vorher aus Angst ihr Kleid zerreißen, weil sie mit ihren Stöckelschuhen hängengeblieben ist, nochmal hinfliegen, aber auf der Bühne zur Liveshow wird sie gut performen."

© Cover Media

— ANZEIGE —