Lange: Von Freak-Shows inspiriert

Jessica Lange
Jessica Lange © Cover Media

Jessica Lange (65) kam die Idee zur neuen 'American Horror Story'-Staffel.

- Anzeige -

Daher die Idee

Die Hollywood-Darstellerin ('Tootsie') rührt derzeit die Werbetrommel für die Grusel-Serie, an der sie seit 2011 mitwirkt. Jedes Jahr wechselt die Szenerie der Show und diesmal wartet der Serienschöpfer Ryan Murphy (48, 'Glee') mit einer Atmosphäre à la Horror-Karneval auf. Die Inspiration kam allerdings nicht ihm selbst, sondern der Schauspielerin. "Ja, ich hatte das schon eine Weile lang im Kopf", sagte Jessica im Interview mit 'Entertainment Weekly'. "Ich war schon immer von sowas fasziniert und habe Fotos gemacht - kleine Karnevals und ihre Attraktionen, sowas in der Art. Ich fing an, mich mit Freak-Shows zu beschäftigen. Da steckt eine fesselnde Geschichte hinter und ich war schon immer von diesen Gemeinschaften fasziniert, die wie Zigeuner leben, ständig unterwegs sind, von einem Ort zum anderen reisen und deren Besonderheiten so stark hervorgehoben werden." Dies ließ sie dann auch ihren Chef wissen, der die Idee prompt umsetzte - wenn ich mit seinem eigenen Stempel drauf. "Ich hatte mir es ursprünglich als reisende Freak-Show vorgestellt, vielleicht zur Zeit [der großen Staubstürme während der 30er], mit diesem Hauch der Verzweiflung von damals. Ryan hat das Ganze allerdings in eine andere Zeit versetzt, was ich eigentlich ziemlich clever finde", musste Jessica einsehen. Statt in den 30ern spielt die vierte Staffel mit dem Titel 'American Horror Story: Freak Show' nun in einer kleinen Südstaaten-Stadt während der frühen 50er.

Für ihre Arbeit an der Serie erhielt die Schauspielerin übrigens zwei Emmys, doch ob sie für eine fünfte Staffel zurückkehren wird, weiß sie noch nicht. "Ich habe das noch nicht in Erwägung gezogen. Ich versuche einfach, durch dieses Jahr zu kommen und ich glaube, das hier wird zweifelsohne mein Lieblingsjahr", schwärmte Jessica Lange von der Horror-Serie. So dürften sich Fans auf eine "einzigartige" Staffel freuen, die alles Bisherige übertreffen werde.

Cover Media

— ANZEIGE —