Lana Del Rey wollte Bond-Song singen

Lana Del Rey wollte Bond-Song singen
Lana Del Rey © Cover Media

Lana Del Rey (30) hätte sofort einen Song für den aktuellen Bond-Film 'Spectre' aufgenommen. Leider wurde sie nicht gefragt.

- Anzeige -

Sie wurde nicht gefragt

Lange galt die Sängerin ('Summertime Sadness') als eine der großen Favoriten für den Titelsong zum neuesten Bond-Abenteuer, das Rennen machte dann aber schließlich Sam Smith (23) mit seiner Ballade 'Writing's on the Wall'. An Lana hatten die Verantwortlichen anscheinend gar kein Interesse.

"Ich hätte das gemacht, wenn ich denn gefragt worden wäre", sagte sie im Interview mit 'NME'. "Ich liebe die Bond-Musik, die über die Jahre veröffentlicht wurde, und ich liebe Soundtracks generell. Auf diesem Album ['Honeymoon'] gibt es sogar ein paar Songs, die diesen Bond-Vibe haben, zum Beispiel '24' und 'Swan Song'."

Selbst wenn es mit dem Bond-Song nicht geklappt hat - Lana bekommt auch so genug Anerkennung. Am Freitag [11. Dezember] wird sie bei den Billboard Women in Music Awards als Vorreiterin in ihrer Branche ausgezeichnet. "Lana Del Rey macht die Dinge schon auf ihre Weise, seit sie zum ersten Mal in die Szene geplatzt ist. Sie trifft mutige und gewagte Entscheidungen, die sich den Konventionen widersetzen", erklärte Janice Min, die Chefin der Award-Show zur Auszeichnung. "Sie ist eine Vorreiterin - von ihrer Musik über ihr Mysterium bis hin zur Vielzahl ihrer anderen Interessen. Sie lässt alle gespannt auf ihren nächsten Schritt warten."

Neben Lana Del Rey werden in New York außerdem Kolleginnen wie Lady Gaga (29, 'Applause'), Demi Lovato (23, 'Cool For the Summer') und Selena Gomez (23, 'Slow Down') geehrt.

Cover Media

— ANZEIGE —