Lana Del Rey: Es war "schwierig und turbulent"

Lana Del Rey
Lana Del Rey © Cover Media

Lana Del Rey (29) hat mit ihrem Ex viel durchgemacht.

- Anzeige -

Mit Barrie James

Die Künstlerin ('Young and Beautiful') bestätigte vergangenen Monat die Trennung von ihrem Freund Barrie James O'Neill, nachdem die beiden fast drei Jahre zusammen waren. Ein Grund für das Liebes-Aus sollen seine "Probleme" gewesen sein. Jetzt ließ sich die Sängerin noch mehr Details dazu entlocken und gab zu, dass die individuellen seelischen Probleme die Schuld an der Trennung tragen würden. "Es waren unsichere und turbulente drei Jahre", erklärte sie gegenüber der amerikanischen Ausgabe des 'Fashion'-Magazins und führte hinzu: "Es war sehr bereichernd, aber sehr schwierig. Zu versuchen, eine Konsistenz und Normalität innerhalb der Dynamik diese Beziehung zu bekommen, war unmöglich." Weiter gab sie zu, dass beide ihre Probleme hätten. "Ihm geht es schlecht und mir geht es irgendwie schlecht und psychologisch gesehen haben wir zusammen viel durchgemacht."

Doch die Trennung habe die 'Summertime Sadness'-Interpretin nicht verbittert werden lassen - ganz im Gegenteil. Die Chartstürmerin, die zuletzt mit dem italienischen Fotografen Francesco Carrozzini ein Techtelmechtel nachgesagt wurde, sagte dem Magazin, dass sie unbedingt irgendwann eine Familie gründen möchte. "Ich würde liebend gerne jemanden finden, mit dem ich mein Leben teilen kann und mit dem ich verheiratet bin", sagte sie. "Ich hätte auch liebend gerne Kinder. Hoffentlich sind sie nicht so schlimm wie ich."

Anscheinend hat Lana keine allzu hohe Meinung von sich selbst. Ihre Fans sorgten sich außerdem wegen ihren jüngsten Aussagen in Interviews, in denen sie meinte, dass sie sich wünschte, tot zu sein. Aber warum nur? Die Musikbranche trage jedenfalls keine Schuld an ihren Depressions-Anfällen - die Kritik helfe ihr sogar. "Heftige Kritik ist befreiend, weil sie einem keine andere Möglichkeit lässt, außer, komplett man selbst zu sein", erklärte Lana Del Rey dazu. "Da ist auf diese Art tatsächlich weniger Druck, weil man sich selbst überlassen wird."

Cover Media

— ANZEIGE —