Lana Del Rey: Düstere Zeiten

Lana Del Rey
Lana Del Rey © Cover Media

Lana Del Rey (28) sucht Trost bei ihrer Familie.

- Anzeige -

Die Familie steht ihr bei

Die Sängerin ('West Coast') soll sich nach drei Jahren Beziehung vor Kurzem von ihrem Freund Barrie-James O'Neill getrennt haben. Angeblich erklärte sie einigen Reportern, dass er "ein wundervoller Mensch" sei, sie momentan aber kein Paar wären. Lana Del Rey soll sehr unter der Trennung leiden und sich von ihrer Familie trösten lassen. So wurde sie unlängst mit ihren Eltern Pat und Rob sowie ihrer Schwester Caroline in Paris gesichtet. "Sie braucht all die Unterstützung, die sie kriegen kann. Es ist eine sehr düstere Zeit für sie und ihre On/Off-Beziehung mit Barrie-James macht es nicht besser. In der Vergangenheit ist viel passiert, aber mit der Hilfe ihrer Familie wird sie das überstehen", zitierte das britische 'Look'-Magazin einen Insider.

Lana Del Rey sorgte unlängst für Schlagzeilen, als sie ihren Wunsch äußerte, "schon tot zu sein" und Stars wie Kurt Cobain (†27, 'Come As You Are') - der sich selbst umbrachte - als ihre Vorbilder nannte. Für diese Kommentare erntete sie Kritik von Cobains Tochter Frances Bean (21), die er mit Courtney Love (49, 'Doll Parts') hatte. Es sei nicht "cool", einen frühen Tod zu "verherrlichen", befand sie. Die Kritik soll sich ebenfalls auf die Stimmung des Stars niedergeschlagen haben. "Für Lana kam ein Schlag nach dem anderen. Erst die turbulente Beziehung, dann die Trennung … Es scheint, als ob ihr nichts gelingt und ihr fällt alles noch viel schwerer", fügte der Alleswisser über Lana del Rey hinzu.

Cover Media

— ANZEIGE —