Lamar Odom: Viele Fragen sind noch offen

Lamar Odom: Viele Fragen sind noch offen
Lamar Odom bei einer Veranstaltung in New York © ddp images

Lamar Odom (35) scheint auf dem Weg der Besserung zu sein, allerdings braucht er angeblich immer noch eine Dialyse und hat Probleme, alleine aufzustehen. Das berichtet "People" unter Berufung auf eine Quelle, die dem ehemaligen NBA-Star nahe stehen soll. Odom war vier Tage im Koma gelegen, nachdem er in einem Bordell in Nevada zusammengebrochen war. Grund soll eine Überdosis Drogen gewesen sein.

- Anzeige -

So geht es dem Ex-NBA-Star

"Lamar ist okay", wird der Insider zitiert. "Es gibt immer noch viele Fragen, was die Zukunft betrifft." Er könne im Moment nicht alleine aufstehen. Wegen einer Atemwegsinfektion müsse er zudem Antibiotikum nehmen. Auch Dialyse benötige er weiterhin, heißt es in dem Bericht.

Nachdem Odom über eine Woche in einem Krankenhaus in Las Vegas war, wurde er vor einigen Tagen nach Los Angeles in das bekannte Cedars-Sinai Medical Center verlegt - weil seine Ehefrau Khloé Kardashian (31) offenbar davon ausgeht, dass er dort die beste Behandlung erhält. Wie "TMZ" berichtete, haben die beiden ihre vor längerer Zeit eingereichten Scheidungspapiere wieder zurückgezogen.

spot on news

— ANZEIGE —