Lamar Odom und Khloé Kardashian canceln die Scheidung

Lamar Odom und Khloé Kardashian canceln die Scheidung
Da war alles noch in Ordnung: Khloé Kardashian und Lamar Odom im April 2012 auf einem roten Teppich © ddp images

Die eigentlich längst gescheiterte Beziehung von Khloé Kardashian (31) und Lamar Odom (35) könnte noch eine zweite Chance bekommen. Offenbar hat ausgerechnet Odoms lebensgefährlicher Exzess in einem Bordell in Las Vegas das Paar zum Nachdenken gebracht: Denn wie "TMZ.com" berichtet, haben die beiden ihre vor längerer Zeit eingereichten Scheidungspapiere wieder zurückgezogen. Odom und Kardashians Anwältin hätten einen entsprechenden Antrag unterschieben. Angeblich liegen der Webseite die Gerichtsunterlagen vor.

- Anzeige -

Noch nicht alles verloren

Odom war vor fast zwei Wochen in einem Freudenhaus in Las Vegas zusammengebrochen und ins Koma gefallen. Kardashian war daraufhin ans Krankenbett ihres Noch-Mannes geeilt - und hatte die medizinischen Entscheidungen für ihren Gatten getroffen. Sie hatte noch bis zum Sommer versucht, die Ehe mit dem suchtgeplagten Odom zu retten, dann aber Scheidung eingereicht.

 

"Alles auf Eis legen"

 

Nun könnte Khloé Kardashian also ihre Meinung doch noch einmal geändert haben. Allerdings scheint das Gefühlsleben der 31-Jährigen alles andere als gut geordnet. Noch vor wenigen Tagen hieß es, Kardashian halte aus dem Krankenhaus regelmäßigen Kontakt zu ihrem neuen Freund James Harden (26) - am Montag soll sie Berichten zufolge die Liaison mit dem Basketballer vorerst unterbrochen haben.

"Es ist eine sehr heikle und schwierige Zeit für Lamar und Khloé, und das vernünftigste in so einem Moment ist es, keine schwerwiegenden Schritte zu tätigen und alles auf Eis zu legen. Genau das tut sie", erklärte ein Insider nun dem "Us Magazine".

spot on news

— ANZEIGE —