Lamar Odom kommt ohne Anklage davon

Lamar Odom kommt ohne Anklage davon
Lamar Odom © Cover Media

Lamar Odom (36) darf aufatmen: Gegen ihn wird wohl keine Anklage erhoben.

- Anzeige -

Nach Drogenüberdosis

Der Noch-Ehemann von Reality-TV-Star Khloé Kardashian (31, 'Keeping Up with the Kardashians') brach im Oktober in einem Bordell in Las Vegas zusammen, wie sich später herausstellte war eine Überdosis Kokain für die Bewusstlosigkeit des ehemaligen Sportlers verantwortlich. Ein Kokaintest zeigte eindeutig, dass Lamar die illegale Droge konsumiert hatte, woraufhin die Behörden zunächst noch in Erwägung zogen, ihn wegen des Besitzes von Drogen vor Gericht zu bringen. Laut 'TMZ' wird der Fall aber wohl Ende dieser Woche endgültig zu den Akten gelegt, der nach wie vor geschwächte Lamar muss demnach nicht mit einem Prozess rechnen.

Gute Nachrichten für den Ex-Basketballstar, der Berichten zufolge weiterhin gesundheitliche Fortschritte macht. Nachdem er zunächst im Koma lag, durfte er nun Anfang des Monats das Krankenhaus in Los Angeles verlassen. Um ihn wird sich in einer privaten Reha-Einrichtung gekümmert werden.

Auf dem Laufenden gehalten werden seine Fans von seiner Ex, die nach dem Vorfall die eigentlich geplante Scheidung erstmal auf Eis legte. Im November berichtete sie von dem Schock, den sie hatte, als sie von seinem Zusammenbruch erfuhr. "Sie sagten mir, dass er noch vier Stunden hätte. Das ist ein schrecklicher Anruf. Ins Krankenhaus zu müssen und zu wissen, dass er im Koma liegt und dann all diese Tests und medizinischen Entscheidungen - das macht einem Angst. Aber es geht ihm okay. Jeder Tag ist anders", verriet Khloé Kardashian damals.

Cover Media

— ANZEIGE —