Lässt 'Octomom' Nadya Suleman die Kinder verwahrlosen?

Lässt 'Octomom' Nadya Suleman die Kinder verwahrlosen?
© Gilbert Carrasquillo/Splash News

Hairstylistin erhebt schwere Vorwürfe

Nadya Suleman, Mutter von Achtlingen und sechs weiteren Kindern, hat erneut Ärger mit den Behörden. Ihr wird vorgeworfen, ihre 14 Kinder zu vernachlässigen und verwahrlosen zu lassen. Sulemans Hairstylistin Stephanie war es, die das Jugendamt und die Polizei informierte. Die berichtet von erschreckenden Zuständen, wie das Internetportal ‚TMZ.com‘ meldet. Im ganzen Haus funktioniere ihren Angaben zufolge nur eine Toilette. Die Kinder müssten auf Töpfchen, die im Garten oder in ihren Kinderzimmern stehen, gehen.

- Anzeige -

Angeblich gäbe es auch nicht genug Kinderbetten. Die 14 Mädchen und Jungen sollen nach Schilderung der Hairstylistin zum Teil in Betten, zum Teil auf Matratzen aber auch auf dem Boden schlafen. Zudem soll Suleman, die als ‚Octomom‘ berühmt wurde, die Kinder in ihren Zimmer einschließen, um sich in Ruhe um sich selbst kümmern zu können. „Die Kinder brauchen dringend Hilfe. Ich habe versucht zu helfen, aber sie (Suleman) lässt keine Hilfe zu“, erklärt Stephanie verzweifelt ihren Gang zur Polizei.

Lässt 'Octomom' Nadya Suleman die Kinder verwahrlosen?

Böse Vorwürfe, die die Hairstylistin auch mit Fotos, die sie dem Internetportal zur Verfügung gestellt hat, belegen kann. Vorwürfe, die Beamte von Polizei und Jugendamt natürlich direkt überprüfen müssen. Kurzerhand statteten sie der Octomom einen Besuch ab. Nach eineinhalb Stunden verließen die Beamten das Haus der Mutter von 14 Kindern wieder, beließen die Kinder bei der Mutter. Aktuell seien sie nicht in Gefahr, aber man werde der Beschwerde nachgehen und die Lage weiter überprüfen.

Bleibt zu hoffen, dass sich Nadya bald besinnt. Schließlich ist es als alleinerziehende Mutter von 14 Kindern kein Zeichen von Schwäche, wenn man Hilfe annähme.

Fotos: RTL, Splash

— ANZEIGE —