Lady Gaga und Tony Bennett: Gemeinsame Coverstars

Lady Gaga und Tony Bennett
Lady Gaga und Tony Bennett © Cover Media

Tony Bennett (88) bewundert Lady Gaga (28) dafür, dass sie zu einem "Familienmitglied" ihrer eigenen Fangemeinde wurde.

- Anzeige -

Auf dem 'Parade'-Magazin

Die Ikone ('I Left My Heart in San Francisco') hat sich mit der Pop-Queen ('Applause') für das gemeinsame Jazz-Album 'Cheek to Cheek' zusammengetan, das am 19. September auf den Markt kommen soll. Dafür rühren die beiden nun kräftig die Werbetrommel und sind die aktuellen Stars, die das Cover des 'Parade'-Magazins zieren. Tony sprach mit dem Blatt darüber, was er von der exzentrischen Künstlerin gelernt habe. "Niemand hat mehr mit der Öffentlichkeit kommuniziert als Lady Gaga. Jemals." Weiter schwärmte er im Gespräch mit der Publikation: "Ich vertraue dem Publikum und ich bin sehr beeindruckt. Was sie [die Fans] betrifft, ist sie Teil ihrer Familie. Der einzige Kerl, der das je getan hat, war Bing Crosby, vor vielen Jahren."

Auf dem Cover steht Lady Gaga hinter ihrem Idol, trägt eine riesige braune Afro-Perücke und hat ein rotes Outfit an. Sie richtet Tony die Fliege und der Jazz-Star selbst trägt ein Smokingjackett und darunter ein weißes Hemd. Natürlich kam auch die Chartstürmerin, die mit dem Schauspieler Taylor Kinney (33, 'Chicago Fire') liiert ist, in dem Interview zu Wort. Sie wurde sehr persönlich und sprach darüber, wann sie einmal Kinder haben möchte. "Ich dachte, ich möchte es, weil ich irgendwie all das Chaos in meinem Leben satt hatte. Aber dann verbrachte ich mehr Zeit mit Tony und alles wurde einfacher, reiner und perfekter", erklärte sie zum Thema Nachwuchsplanung. "Jetzt werde ich mir Zeit lassen, bevor ich Kinder bekomme und mich niederlasse. Ich möchte einfach singen." Ein Track auf der neuen Platte ist ein Cover des Jazz-Songs 'Lush Life' und hat für die Bühnen-Queen eine besondere Bedeutung. "Es ist herzzerreißend. Vor sechs Monaten wollte ich nicht mal mehr singen ... Ich sage Tony jeden Tag, dass er mir das Leben gerettet hat. Ich werde keine Namen nennen, aber die Leute werden irrational, wenn es ums Geld geht - wie sie einen behandeln, was sie von einem erwarten … Aber wenn man einem Künstler hilft, gibt das einem nicht das Recht, ihn sich zunutze zu machen, sobald dieser Künstler groß ist. Es war so traurig. Ich konnte nicht schlafen. Ich fühlte mich wie tot. Und dann verbrachte ich viel Zeit mit Tony. Er wollte nichts außer meiner Freundschaft und meiner Stimme."

Wie schön, dass Lady Gaga mithilfe von Tony Bennett ihre Stimme wiedergefunden hat.

Cover Media

— ANZEIGE —