Lady Gaga spendet über 18.000 Euro

Lady Gaga spendet über 18.000 Euro
Lady Gaga © Cover Media

Lady Gaga (29) legte für ein Foto von Hollywoodlegende Elizabeth Taylor († 79, 'Cleopatra') bei der amfAR Inspiration Gala umgerechnet über 18.000 Euro auf den Tisch.

- Anzeige -

Hilfe für die Aids-Forschung

Die Sängerin ('Poker Face') war am 29. Oktober eine der zahlreichen Star-Gäste der Wohltätigkeitsveranstaltung, bei der in diesem Jahr besonders Ryan Murphy (49) gewürdigt wurde. Der 'Glee'-Schöpfer setzt sich seit Jahren unermüdlich für den Kampf gegen Aids ein.

Gaga und Ryan sind eng befreundet, sie tritt auch in seiner TV-Show 'American Horror Story: Hotel' auf. Gastgeberin des gestrigen Events war Gwyneth Paltrow (43, 'Iron Man 3'), ebenfalls eine gute Freundin Ryans, die sich von Lea Michele (29, 'Scream Queens') unterstützen ließ und Julia Roberts (48, 'Eat Pray Love') überreichte Ryan seinen Award.

Während der Veranstaltung wurde eine Auktion durchgeführt, bei der Megastar Sharon Stone (57, 'Sliver') den Hammer schwang. Bei dieser griff Lady Gaga zu, als es um ein Foto von Taylor ging, auf dem sie eine ziemlich unhöfliche Geste in Richtung Kamera macht.

Während der Pop-Diva niemand ihren Lustkauf stritt machte, musste sich Cuba Gooding Jr. (47, 'Der Butler') dem Milliardär - und Ehemann von Modedesignerin Diane von Fürstenberg (68) - Barry Diller (73) geschlagen geben, die beiden lieferten sich einen Gebots-Wettkampf um ein Paar Diamantohrringe.

Nach getaner Auktion beschloss Lady Gaga die Gala mit einer einstündigen Performance, bei der sie einige Jazz-Klassiker wie 'Bang Bang (My Baby Shot Me Down)' von Nancy Sinatra (75) und 'Call Me Irresponsible' von Frank Sinatra († 82) zum Besten gab. Auf der Bühne schwärmte sie: "Ich liebe Ryan so sehr und ich bin sehr, sehr glücklich hier zu sein. Er ist mir ein wahrer Freund und ein wundervoller Mensch."

Laut Ryan Murphy hat sich der Abend für die Aids-Forschung ebenfalls gelohnt und es kamen umgerechnet über 2,8 Millionen Euro an Spenden zusammen.

Cover Media

— ANZEIGE —