Lady Gaga neues Album 'Artpop' - jetzt ist es raus!

Lady Gaga zeigt sich gern als Gesamtkunstwerk
Lady Gaga inszeniert sich gerne als Gesamtkunstwerk - auch für die Fotos zu ihrem neuen Album, das treffender Weise den Titel 'Artpop' trägt.

Großes Getöne um '0815'-Songs

Es gibt wohl kaum ein Album in diesem Jahr um das im Vorfeld nur ansatzweise so viel Bohei gemacht wurde, wie um ‚Artpop‘. Aber wen wundert’s. Schließlich handelt es sich dabei um den neuen, langerwarteten Longplayer von Lady Gaga. Und wenn die Frau eins versteht, dann sich und ihr Produkt in Szenen zu setzen.

- Anzeige -

Eine gute Show ist eben alles. Und das gilt auch für das dritte Album von Stefani Germanotta. Denn auch wenn sich die 27-jähirge New Yorkerin auf ‚Artpop‘ sehr wandelbar präsentiert, hat sie das Rad damit nicht gerade neu erfunden. Klar, es handelt sich insgesamt um 13 lupenrein produzierte Pop-Songs - mal im Soundgewand der 80er-Jahre, mal mit fetten Beats, mal mit sanften Pianoklängen. Aber, ob auch nur einer davon das Zeug hat zum Superhit aufzusteigen, der auch in 20 Jahren noch auf Partys gespielt wird, ist eher fraglich.

Doch das scheint ihre ‚kleinen Monster‘, wie Gaga ihre Fans liebevoll bezeichnet, offensichtlich nicht weiter zu stören. Über die Verkaufszahlen der ersten Single-Auskopplungen ‚Applause‘, 'Venus' oder ‚Do What U Want‘ von ‚Artpop‘ kann Lady Gaga sich zumindest nicht beschweren. Die Frau weiß eben, wie man (sich) verkauft.

Gaga - das Pop-Phänomen

Lady Gaga mit dunkler Langhaarmähne
Lady Gaga zeigt sich gerne wandelbar - sowohl bei ihren Frisuren und Outfits - aber auch bei ihrer Musik.

Lady Gaga wurde schon mit der Veröffentlichung ihres Debütalbums „The Fame“ (2008) schlagartig zum Megastar: Ihr erster Longplayer sollte sich weltweit über 15 Millionen Mal verkaufen. Seither hat sie etliche Preise gewonnen, so zum Beispiel fünf Grammy-Awards (bei 15 Nominierungen), 13 MTV Video Music Awards (bei 26 Nominierungen) und parallel dazu rund 24 Millionen Alben und 90 Millionen Singles verkauft. Dank des neuen Albums ‚Artpop‘ dürften noch einige dazu kommen ...

Bildquelle: Inez and Vinoodh Photo

— ANZEIGE —