Lady Gaga: Ihr schlimmstes Erlebnis

Lady Gaga
Lady Gaga © Cover Media

Lady Gaga (28) hat Schlimmes erlebt und es überstanden.

- Anzeige -

Vergewaltigt mit 19

Zu Gast in der Radioshow von Howard Stern (60) schockierte die kraftvolle Musikerin ('Bad Romance') mit einem Geständnis: Sie sei im Alter von 19 Jahren vergewaltigt worden! Zur Sprache kam das Drama, als ein Anrufer in der Show nach dem Song 'Swine' fragte und Gaga antwortete, sie habe den Track über "Vergewaltigung und Entmutigung" geschrieben. "Ich hatte eine Menge Wut, die ich loswerden wollte", fügte sie hinzu.

Als Stern nachhakte, erzählte Gaga von dem traumatischen Erlebnis. "Ich habe schreckliche Dinge erlebt, über die ich heute lachen kann, weil ich durch viele Therapiesitzungen gegangen bin, um mich zu heilen. Aber wisst ihr, ich war eine Zeitlang wirklich nur eine Hülle. Ich war nicht ich selbst. Ich war ungefähr 19." Wer sie damals zum Sex gezwungen hat, verriet die Entertainerin nicht.

Doch Lady Gaga wäre nicht Lady Gaga, wenn sie diese dunkle Phase in ihrem Leben nicht überstanden hätte. Die Kämpfernatur biss sich durch ihren Schmerz - der interessanterweise erst Jahre später richtig aufflammte, wie sie sich in Erinnerung rief: Gut fünf Jahre später realisierte sie, was ihr zugestoßen war. "Es traf mich richtig hart", seufzte Gaga. "Ich war so traumatisiert, dass ich einfach nur weitermachen wollte. Ich musste da raus."

Zyniker, die jetzt daran denken, dass die vielen kraftvollen Songs der Chart-Dame ohne die Vergewaltigung gar nicht erst entstanden wären, bremste Gaga gleich aus: Dieser Vorfall bestimme weder ihr Leben, noch ihre Karriere, betonte sie. "Ich lasse mich davon nicht definieren! Ich will verdammt sein, wenn jemand behauptet, dass jede kreative und schlaue Sache, die ich je gemacht habe, auf dem Wich*er basiert, der mir das angetan hat", empörte sich Lady Gaga und betonte weiter: "Ich übernehme die Verantwortung dafür, dass mein Schmerz wunderschön aussieht. Alles, was ich aus meinen Konflikten geschaffen habe, gehört mir."

Cover Media

— ANZEIGE —