Lady Gaga: Hilfe von Biebers Manager?

Lady Gaga
Lady Gaga © Cover Media

Lady Gaga (28) könnte bald schon mit Scooter Braun (32), dem Manager von Justin Bieber (20), zusammenarbeiten.

- Anzeige -

Scooter Braun muss her

Die Sängerin ('Applause') trennte sich vergangenes Jahr von ihrem bisherigen Vertreter Troy Carter, nachdem er fast zehn Jahre für die Pop-Queen tätig war. Seitdem sie allerdings ungebunden ist, konnte die 'Poker Face'-Interpretin nicht an alte Erfolge anknüpfen und macht sich angeblich Sorgen um ihre Zukunft. "Wenn Gaga jetzt irgendwer helfen kann, ist es Scooter", war sich ein Insider gegenüber der britischen Zeitung 'The Sun' sicher. Schließlich habe er die Karriere des Teenie-Idols Justin Bieber ('Baby') ins Rollen gebracht. "Er ist einer der cleversten Burschen in der Musikbranche und machte Bieber zum größten Popstar auf dem Planeten." Genau diese Hilfe könne die einstige Chartstürmerin gerade gut gebrauchen. "Es gibt für sie ein paar Optionen und Scooter ist eine von ihnen", bestätigte der Insider.

Obwohl 'Artpop', das dritte Studioalbum der fünffachen Grammy-Preisträgerin, Platin- und Gold-Status auf den Märkten der Welt erreichen konnte, wird behauptet, dass die Verkaufszahlen der Platte, die im November vergangenen Jahres veröffentlicht wurde, weit hinter den Erwartungen und Hoffnungen lagen.

Jetzt macht sich die Sängerin angeblich große Sorgen, schließlich soll ihr nächstes Album ein großer Hit werden - dabei, glaubt sie, könne ihr der Experte Braun ungemein helfen. Der sei eben auch mit schwierigen Situationen vertraut. "Scooter ist derjenige, der Justin aus seinen Gesetzeskonflikten herausholen muss. Gagas nächstes Album wird entscheidend", so der Insider weiter. Noch stehe der Deal aber nicht fest. "Im Moment muss sie noch entscheiden, wer sie vertreten wird."

Troy Carter, ihr vorheriger Manager, half ihr dabei, ein Superstar zu werden, nachdem Lady Gaga 2007 einen Vertrag bei ihm unterzeichnete, doch beide lösten ihre Partnerschaft aufgrund von "kreativen Differenzen" auf.

Cover Media

— ANZEIGE —