Lady Gaga: Gegensätze ziehen sich an

Lady Gaga
Lady Gaga © coverme.com

Die Popschönheit ('Alejandro') ist seit Juli 2012 mit dem Schauspieler ('Chicago Fire') zusammen und beteuerte schon häufig, wie verliebt sie sei. Laut Kinney versteht sich das Paar so gut, weil es sehr unterschiedlich ist. "Ich bin reserviert. Das ist sie nicht. Aus welchem Grund auch immer - es funktioniert", lachte er gegenüber 'E! News'. "Es funktioniert und so ist es eben."

- Anzeige -

Das findet ihr Freund

Sonntagnacht turtelten die beiden auf der Golden-Globes-Afterparty von NBC und konnten dabei kaum die Finger voneinander lassen. Trotz Kinneys Beteuerungen, ein ganz Ruhiger zu sein, ließ seine Liebste jüngst verlauten, er wäre ein "versteckter Spinner": "Es ist eigentlich extrem seltsam und wir vervollständigen die Seltsamkeit des anderen", meinte sie im November im Gespräch mit Ellen DeGeneres (55). "Das ist übrigens eines der ersten Dinge, die er je zu mir gesagt hat. Es ist ein Zitat von Dr. Seuss, dass man in jemand anderen eine kompatible Seltsamkeit findet."

Weiter verriet die Künstlerin, dass die Beziehung erstaunlich normal laufe und Kinney für sie sowohl Freund als auch Geliebter sei. Alles falle leicht: "Letzten Endes ist er mein bester Freund und seinen besten Freund zum Liebhaber zu haben ist einfach die beste Sache der Welt. Es ist das Beste, was ich mir vorstellen kann. Wir sind Jungs. Ich trage seine Flanellhosen, wir essen Pizza, wir sehen fern und dann spiele ich ihm meine nächste Single vor und frage ihn, ob sie ihm gefällt. Und das ist unser normales Leben", plauderte Lady Gaga aus.

© Cover Media

— ANZEIGE —