Lady Gaga: Fan-Gedrängel auf der Bühne

Lady Gaga
Lady Gaga © coverme.com

Lady Gaga (27) will bei ihren bevorstehenden Konzerten nicht allein auf der Showbühne stehen. 

- Anzeige -

Dem Star ganz nah

Die Musikerin ('Paparazzi') verkündete zuvor diese Woche die Termine für ihre 'artRave: The ARTPOP Ball'-Tour in Nordamerika. Die Konzertreihe beginnt am 4. Mai in Fort Lauderdale, Florida und laut der Künstlerin werden viele Fans die Chance bekommen, ihr während ihrer Auftritte ganz nah zu sein. "Die Meet & Greets sind für die Monster immer noch umsonst. Ich werde Fans zu mir holen und Backstage-Pässe verteilen", twitterte sie. Doch dabei solle es nicht bleiben: "Wir verkaufen außerdem Meet & Greets, die teuersten Tickets, die dich während der Performance auf die Bühne bringen! Wir haben das gemacht, um die Preisgestaltung auszugleichen, sodass jeder eine Chance hat, [zu einem Konzert] zu gehen. Ich konnte ein paar der Preise außerhalb von Amerika viel niedriger ansetzen." Dadurch, dass es die teuren Karten gibt, konnten also andere Tickets weitaus günstiger verkauft werden. 

Laut der exzentrischen Sängerin bekommt man durch den Kauf der teureren Tickets viel geboten und darf während der Show in der Nähe des Pianos sitzen, an dem die Künstlerin spielt. Trotzdem war es der Blondine wichtig zu wiederholen, dass auch die Käufer der normalen Eintrittskarten die Chance hätten, zu ihr auf die Bühne zu gelangen. "Ja, ihr werdet die gesamte Performance am Piano auf der Bühne sitzen, nur Meter von mir entfernt. Und ich werde jeden Abend immer ungefähr 20 Fans aus der Monster-Grube holen und wenn man ausgesucht wird, ist es umsonst", erklärte der Star das Vorgehen. 

Egal ob auf, hinter oder vor der Bühne: Ab dem 9. Dezember 2013 können sich alle Fans von Lady Gaga die Tickets für ihre 'artRave: The ARTPOP Ball'-Tour kaufen. 

© Cover Media

— ANZEIGE —