Lady Gaga darf beim Super Bowl die US-Nationalhymne singen

Lady Gaga singt die US-Nationalhymne
Lady Gaga © Cover Media

Lady Gaga (29) hat am kommenden Sonntag eine große Aufgabe zu bewältigen.

- Anzeige -

Highlight beim Super Bowl

Am 7. Februar ist es soweit: Der amerikanische Super Bowl, DAS US-Sportevent des Jahres, findet im kalifornischen Santa Clara statt. Es ist das 50. Jubiläum der Meisterschaft, die Carolina Panthers treten gegen die Denver Broncos an.

Klar, dass die Veranstalter ihr Millionenpublikum vor Ort und an den TV-Bildschirmen gut unterhalten wollen, und dazu gehören immer auch die richtigen Stars. Einer davon ist in diesem Jahr Lady Gaga ('Bad Romance'):

Die Ausnahmekünstlerin wird vor dem Anpfiff die amerikanische Nationalhymne zum Besten geben. An ihrer Seite steht dann die gehörlose Schauspielerin Marlee Matlin (50, 'Gottes vergessene Kinder'), die die Hymne in Gebärdensprache wiedergeben wird.

Lady Gaga tritt damit in die Fußstapfen von Sängerinnen wie Whitney Houston (†48, 'I'm Every Woman'), Christina Aguilera (35, 'Hurt') und Idina Menzel (45, 'Let It Go'). Während sie die Megashow einläutet, wird die Ehre des Halbzeit-Entertainments anderen zuteil: Coldplay ('Yellow') erobern die Bühne, mit dabei sind außerdem Beyoncé (34, 'Halo') und Bruno Mars (30, 'Marry You').

Sobald Lady Gaga ihren Super-Bowl-Auftritt gemeistert hat, steht schon das nächste Highlight für sie an: Erst am 2. Februar wurde bekannt, dass sie bei den diesjährigen Grammys am 15. Februar auftreten wird. Dabei zollt Lady Gaga dem vor Kurzem verstorbenen Musiker David Bowie (†69, 'Heroes') musikalischen Tribut.

Cover Media

— ANZEIGE —