Lady Gaga bewundert Charlie Sheens Mut

Lady Gaga bewundert Charlie Sheens Mut
Lady Gaga © Cover Media

Lady Gaga (29) findet es mutig, dass Charlie Sheen (50) seine HIV-Infizierung öffentlich machte.

- Anzeige -

Nach HIV-Geständnis

Der Schauspieler ('Two and a Half Men') beendete am 17. November die andauernden Gerüchte um seinen Gesundheitszustand und gab in der amerikanischen 'Today'-Show offen zu, den HI-Virus in sich zu tragen. Vor vier Jahren habe er die Diagnose erhalten und sie nur wenigen Menschen anvertraut, woraufhin er dennoch um knapp zehn Millionen Dollar Schweigegeld erpresst wurde. Mit seinem TV-Interview, in dem er ausführlich über seine Infizierung sprach, bewegte der TV-Star Millionen Menschen weltweit, wurde in den sozialen Medien aber auch teilweise kritisiert und verspottet.

Sängerin Lady Gaga ('Applause') gehörte dagegen zu denjenigen, die Charlie für seinen Mut lobten. Zu einem Bild vom Auftritt in der 'Today'-Show schrieb Gaga auf ihrer Instagram-Seite: "Das ist eine Möglichkeit für die Menschen auf der ganzen Welt, etwas über moderne HIV-Prävention, Behandlungen und emotionale Intelligenz zu lernen, da das mit dem Stigma dieses Virus verknüpft ist."

Auch TV-Moderator Piers Morgan (50) lobte die Offenheit seines Freundes. "Bravo, Charlie Sheen - dazu brauchte es Mut. Ich bin stolz darauf, dein Kumpel zu sein", schrieb er auf Twitter.

Unterdessen teilte Sheens Exfrau Brooke Mueller über ihren Sprecher mit, dass weder sie selbst noch ihre gemeinsamen Zwillinge, die sechsjährigen Jungs Max und Bob, mit dem HI-Virus infiziert seien. Charlie Sheen ist Vater von insgesamt fünf Kindern.

Cover Media

— ANZEIGE —