Lady Dianas Versace-Dress für 200.000 Dollar versteigert

Lady Dianas Versace-Dress für 200.000 Dollar versteigert
Lady Diana in ihrem legendären Versace-Kleid auf dem Cover des Magazins "Harper's Bazaar" © instagram/harpersbazaarus

Fast 20 Jahre liegt der tragische Unfalltod von Lady Diana (1961 - 1997) bereits zurück, die Faszination um die verstorbene Königin der Herzen scheint aber bis heute ungebrochen. Bei einer Auktion kam jetzt ihr legendäres Versace-Kleid unter den Hammer, und erzielte den stolzen Erlös von 200.000 Dollar (rund 180.000 Euro). Das Anfangsgebot lag bei 30.000 Dollar (rund 27.000 Euro).

Fast 20 Jahre nach ihrem Tod

Das mit metallischen Verzierungen bestickte und eigens für die damalige Princess of Wales designte Kleid versteigerte das Auktionshaus Julien's in Beverly Hills. Die Mutter der britischen Prinzen William und Harry trug das Designerstück erstmals 1991 bei einem Fotoshooting mit dem Fotograf Patrick Demarchelier.


Kurz nach ihrem plötzlichen Tod druckte das Magazin "Hapers Bazaar" das Bild sechs Jahre nach dem Shooting auf dem Cover ab. Das aufwendige Dress soll die erste Kreation von Gianni Versace (1946 - 1997) für Lady Di gewesen sein. Die beiden waren eng befreundet. Der Designer wurde nur wenige Wochen vor dem Unfalltod der Prinzessin vor seinem Haus in Miami ermordet.



spot on news

— ANZEIGE —