Kylie und Kendall Jenner: Namen als Schutzmarke?

Kylie und Kendall Jenner: Namen als Schutzmarke?
Große Pläne: Kendall (l.) und Kylie Jenner © John Shearer/Invision/AP

Früh übt sich: Kylie Jenner ist erst 17 Jahre alt, doch sie scheint große Pläne zu haben. In den vergangenen Monaten mauserte sie sich zum It-Girl und hat sich dabei von ihrer Halbschwester Kim Kardashian (34) einiges abgeschaut: Den Style, den Selfie-Wahn - und offenbar auch den Geschäftssinn. Nun haben Kylie und ihre Schwester Kendall Jenner (19) dem Klatsch-Magazin "TMZ" zufolge vor, ihre Vornamen schützen zu lassen.

- Anzeige -

Die Anträge sind gestellt

Demnach sollen die beiden im vergangenen Monat Anträge eingereicht haben, um ihre Namen als Schutzmarke eintragen zu lassen. Unter anderem sollen persönliche Auftritte "von einem Prominenten, einer Schauspielerin oder einem Model" künftig keiner anderen Kylie oder Kendall erlaubt sein.

Ob sie mit ihrem Antrag Erfolg haben werden und was Stars wie Kylie Minogue dazu sagen, wird sich zeigen. Jedenfalls scheinen die beiden Jenner-Schwestern große Pläne zu haben.

Besonders Kylie zeigte sich in den vergangenen Monaten ehrgeizig und fest entschlossen, aus dem Schatten der übermächtigen Kim zu treten. Auf Instagram postete sie fleißig Bikini-Bilder und ließ sich auf dem Star-gespickten Coachella-Festival blicken. Auch geschäftlich soll der Rubel rollen: Im März kündigten Kylie und Kendall auf Twitter an, ein eigenes Handyspiel auf den Markt zu bringen - wie es auch Kim einst getan hatte.

— ANZEIGE —